Wird geladen

Abendhut aus schwarzen Bändern

Cristóbal Balenciagaum 1955

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Die elegante Kopfbedeckung ist flächig mit kurzen Seidenbändern besetzt, deren Enden v-förmig eingeschnitten sind. Mit einem Steckkämmchen im Inneren wird sie auf dem Oberkopf fixiert. Die Bändchen fallen bis in den Nacken. Das Hütchen zitiert die schwarzen Spitzenmantillen der spanischen Heimat Cristóbal Balenciagas. Madame de Osborne war eine langjährige Kundin des Couturiers.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Abendhut aus schwarzen Bändern
  • Ersteller: Cristóbal Balenciaga zugeschrieben
  • Datum: um 1955
  • Rechte: Foto © bpk - Bildagentur / Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Stephan Klonk │ Text © Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Christine Waidenschlager
  • Provenienz: 2003 aus der Sammlung Kamer/Ruf; 1994 Christie’s, London, aus dem Besitz der Madame de Osborne
  • ISIL Nr.: DE-MUS-018417
  • Entstehungsort: Paris, Frankreich
  • Abmessungen: w24 x h26 x d24 cm
  • Herkunft: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Typ: Hut
  • Externer Link: http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/home.html
  • Material: Seide, Kunstfasertüll, Gummiband

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil