Wird geladen

Abendkleid

Unbekanntum 1922

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Das hüftlange Oberteil mit spitzem Dekolleté und kurzen, gerade angeschnittenen Ärmeln zeigt eine zarte Stickerei aus Blüten- und Blattornamenten in Grün und Rottönen, die nach unten von einer Zackenbordüre begrenzt wird. Darunter setzt der Rock an, gebildet von acht lose schwingenden Stoffbahnen, die tütenförmig am gezackten Verlauf des Oberteil befestigt sind. Madeleine Vionnet hatte bereits 1920 Röcke aus losen Stoffbahnen entworfen, die in ihrer freien und unzusammenhängenden Anordnung eine extreme Neuheit waren und immer wieder kopiert wurden. Das Abendkleid reflektiert diese erfolgreichen Kreationen der berühmten Couturière.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Abendkleid
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datum: um 1922
  • Rechte: Foto © bpk - Bildagentur / Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Stephan Klonk │ Text © Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Christine Waidenschlager
  • Provenienz: 2003 aus der Sammlung Kamer/Ruf; 1994 Hotel Drouot, Paris
  • Länge: VL./RL. 147 cm
  • ISIL Nr.: DE-MUS-018417
  • Entstehungsort stilistisch: Frankreich
  • Herkunft: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Typ: Kleid
  • Externer Link: http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/home.html
  • Material: Schwarze Seide „Crêpe Georgette“, Stickerei: Glasperlen in Grün, Rot, Lilatönen und mit goldfarbenem Überzug, Tambouriertechnik

Empfohlen

Mit Google übersetzen
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil