Wird geladen

Tonbandgerät AEG "Tonschreiber b2" umgebaut zu Studiotonbandgerät

Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) (1887 - 1967); Funkberater Max Herrmann [später: PGH Funkberater Berlin-Pankow]1943 - 1945

Museum für Kommunikation Frankfurt, Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Museum für Kommunikation Frankfurt, Museumsstiftung Post und Telekommunikation
Frankfurt am Main, Deutschland

Der Tonschreiber b war eine militärische Version des Tonbandgerätes K4, das im Zweiten Weltkrieg in der Funkaufklärung eingesetzt wurde. Der Tonschreiber hatte eine so gute Tonqualität, dass dieses Gerät nach 1945 im sowjetisch besetzten Ostteil Berlins zu einem Studiotonbandgerät umgebaut wurde. Dabei wurde das Laufwerk aus der Transportkiste entnommen und in ein Metallgehäuse eingebaut, dass unten den Aufnahme- und den Wiedergabeverstärker nebst deren Bedienelemente aufnahm.

Details

  • Titel: Tonbandgerät AEG "Tonschreiber b2" umgebaut zu Studiotonbandgerät
  • Ersteller: Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) (1887 - 1967); Funkberater Max Herrmann [später: PGH Funkberater Berlin-Pankow]
  • Datierung: 1943 - 1945
  • Entstehungsort: Berlin, Deutschland
  • Rechte: © Museumsstiftung Post und Telekommunikation
  • Material: Metall, Kunststoff

App herunterladen

Entdecken Sie Museen und experimentieren Sie mit Art Transfer, Pocket Gallery, Art Selfie und vielen weiteren Funktionen

Empfohlen

Google-Apps