Wird geladen

Arapaima

Naturhistorisches Museum Wien

Naturhistorisches Museum Wien

Arapaima gigas. Auch Pirarucu, Paiche. Amazonasbecken, Brasilien. Natterer, 1817–1835.

Dieser Arapaima ist eine der ältesten Dermoplastiken der Welt. Der Kadaver des seltenen Süßwasser-Raubfisches wurde nach den Maßstäben des 19. Jahrhunderts hervorragend präpariert.

HÄUPTLINGSSOHN
Als der Brasilienforscher Johann Natterer diesen Arapaima vor 1835 an das k. k. Naturalienkabinett nach Wien sandte, war es üblich, Tierbälge einfach auszustopfen. Der kostbare Amazonasfisch wurde jedoch als Dermoplastik präpariert, das heißt, die Haut wurde auf einen künstlichen Körper aufgezogen – eine Technik, die sich erst Mitte des 19. Jahrhunderts durchsetzte und nicht nur hervorragende Anatomiekenntnisse, sondern auch große künstlerische Ausdruckskraft verlangt.
Der Arapaima ist in Südamerika beheimatet, vor allem im Amazonas und Orinoko. Mit einer Länge von bis zu knapp unter fünf Metern zählt er zu den größten Süßwasserfischen der Erde. Früher wurden so spektakuläre Fänge immer wieder gemacht; heute findet man aufgrund massiver Überfischung nur noch deutlich kleinere Exemplare.
Arapaimas sind nicht nur vorzügliche Speisefische, deren Fleisch wegen des hohen Fettgehalts geschätzt wird; die rot umrandeten großen Schuppen werden auch zu Schmuck verarbeitet, die knochenharte aufgeraute Zunge gibt hervorragende Feilen ab.
Wie viele Fischarten, die in sauerstoffarmen Gewässern leben, atmet der Arapaima nicht nur über Kiemen, sondern auch mit einer Lunge. Dafür kommt er alle fünf bis zehn Minuten an die Wasseroberfläche, um mit einem weithin hörbaren, charakteristischen Schmatzen nach Luft zu schnappen. Dieses Verhalten, seine Größe und seine grün-silbrige bis leuchtend rosa Färbung ließen den urtümlichen Raubfisch zum Gegenstand brasilianischer Mythen werden: Der Legende nach handelt es sich um den Häuptlingssohn Pirarucu, der zur Strafe für seine Grausamkeit von den Göttern zu einem Leben im Wasser verdammt wurde.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Arapaima
  • Rechte: (c) NHM (Lois Lammerhuber)

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil