Wird geladen

Arbeitsausweis für Bianka Hassel - Vorderseite

Ghettoverwaltung1944-04-21

Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin

Arbeitsausweis für Bianka Hassel, geb. Streisand (1881-1945): Ghettoverwaltung, Klappkarte, Vordruck, handschriftlich ausgefüllt, z.T. mit Stempeln, Theresienstadt, 21.04.1944.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Arbeitsausweis für Bianka Hassel - Vorderseite
  • Ersteller: Ghettoverwaltung
  • Datum: 1944-04-21, 1944-04-21
  • Ort: Theresienstadt
  • Abmessungen: 10,5 x 7,5 cm
  • Ausgangssprache: deutsch
  • Herkunft: Schenkung von Hella Hassel
  • Transkript: IV GHETTO THERESIENSTADT ARBEITSAUSWEIS Transport I/107 / Nr. 14540 Name: Hassel Vorname: Bianka Geboren: 27.1.1881 Verpflegungskategorie: KK A 449846 / Berlin UBIKATION: wohnt Badhausgasse 19 ARBEITSKLASSIFIKATION: Klassifikation: keine Best. d. AZ [Arbeitszentrale]: Langestr. 5 BESCHÄFTIGUNG: Gl. Nr. V57 vom 20.4.44 Est. [Einsatzstelle] A9222 in Q319 als Hausdienst ANMERKUNGEN: Konto Nr. 66753 Richtlinien: 1. Jeder Ghettoinsasse ist verpflichtet, stets den Arbeitsausweis bei sich zu tragen und auf Verlangen den hierzu berechtigten Organen vorzulegen. 2. Er ist verpflichtet seinen Arbeitsausweis bei Übersiedlungen der Evidenz, bei Änderungen des Arbeitseinsatzes der Einsatzstelle, bei Erkrankungen der Aufnahmskanzlei der Ambulanz, bei Fassung von verschiedenen Medikamenten dem Apotheker, bei Umklassifizierung der Arbeitszentrale zwecks amtlicher Berichtigung vorzulegen. 3. Er hat ferner dafür zu sorgen, dass sein dienstfreier Tag von der zuständigen Abteilung in den Arbeitsausweis eingetragen wird. 4. Unterlassung der obenangeführten Vorschriften wird geahndet. Ebenfalls wird eine eigenmächtige Änderung der Angaben im Arbeitsausweis bestraft. AUSGESTELLT am 21.4.1944 von (Unterschrift) (Stempel)
  • Typ: Arbeitsausweis
  • Externer Link: http://objekte.jmberlin.de/object/jmb-obj-102966
  • Inventarnummer: DOK88/16/9

Weitere Objekte

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil