Wird geladen

Armbrust und Bolzenkasten

Franz Kaphan, Dresdenum 1570

Renaissance und Reformation. Deutsche Kunst im Zeitalter von Dürer und Cranach

Renaissance und Reformation. Deutsche Kunst im Zeitalter von Dürer und Cranach

Armbrust und Kasten zur Aufbewahrung der Bolzen entstanden wohl im Auftrag des Kurfürstenpaars August und Anna, deren Monogramme und Wappen (Kursachsen, Dänemark) den Deckel des Kastens zieren. Der Dresdner Schöpfer der Garnitur orientierte sich stilistisch an einer Mailänder Helm-Schild-Garnitur in der Rüstkammer. Die figürlichen Dekorationen feiern Tugenden wie Tapferkeit und Gerechtigkeit. Zwei Szenen zeigen Gefangennahme und Hinrichtung des Manlius auf Befehl seines Vaters: ein Gleichnis für strenge, aber gerechte Herrschaft. Vorlage der Darstellung der Enthauptung durch ein Fallbeil ist ein Kupferstich (1553) Heinrich Aldegrevers. 1606 von Christian II. an den brandenburgischen Kurprinzen Johann Sigismund verschenkt, gelangte die prunkvolle Garnitur durch Tausch 1907 nach Dresden zurück.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Armbrust und Bolzenkasten
  • Ersteller: Franz Kaphan, Dresden
  • Datierung: um 1570
  • Abmessungen: Armbrust: L 62,1 cm, B 61,8 cm, Gewicht 5643 g, Bolzenkasten: L 45,5 cm, B 25,3 cm, H 16,6 cm, Gewicht 5431 g
  • Technik und Material: Armbrust („Halbe Rüstung“) Bogen: Eisen, geschmiedet, Radmarke, Einbund Hanf, vergoldet; Säule: Holz, Beschlag Eisen getrieben, mit Gold und Silber tauschiert und gebläut, Bolzensattel vergoldet, Bolzenhalter Eisen mit Gold und Silber tauschiert; Nuss: Hirschhorn, Abzugsstange Eisen, geschnitten, teils vergoldet / Bolzenkasten: Korpus Holz, Beschlag Eisen getrieben, mit Gold und Silber tauschiert und gebläut; Futter Samt, Unterseite des Kastens Bezug Samt; Schlüssel Messing vergoldet
  • Sammlung: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Rüstkammer
  • Provenienz: Erstmals verzeichnet im Inventar über das Schießzeug 1580; dann wieder 1907 im Zugangsverzeichnis
  • Künstlerdaten: unbekannt
  • Künstlerbiographie: unbekannt
  • Inv.-Nr.: U 267; U 268
  • ISIL-Nr.: DE-MUS-845714
  • Externer Link: http://www.skd.museum/de/museen-institutionen/residenzschloss/ruestkammer/
  • Copyright: Foto © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Rüstkammer/ Jürgen Karpinski; Text © Renaissance and Reformation: German Art in the Age of Dürer and Cranach, A Cooperation of the Los Angeles County Museum of Art, the Staatliche Museen zu Berlin, the Staatliche Kunstsammlungen Dresden, and the Bayerische Staatsgemäldesammlungen München, Catalogue of the Exhibition at the Los Angeles County Museum of Art, Nov 20, 2016 – March 26, 2017, Munich: Prestel, 2016; Kat. Nr. 54 / Gernot Klatte
  • Ausstellungskatalog: https://prestelpublishing.randomhouse.de/book/Renaissance-and-Reformation/Stephanie-Buck/Prestel-com/e504919.rhd

Empfohlen

Mit Google übersetzen
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil