Wird geladen

Der in London lebende Peter Chang (geb. 1944) zählt zu den führenden Schmuckkünstlern der Gegenwart. Für seine auffallenden, voluminösen Schmuckstücke in fantastischen Formen und unendlicher Farbvielfalt verwendet er Kunststoff – das Material unserer Zeit – und verwandelt es in luxuriöse Kunstwerke. Hierbei lässt er sich meist von den amorphen Lebewesen der maritimen Welt wie den Kopffüßern inspirieren. Über einem geschnitzten Kern aus Polystyrol trägt er Schicht um Schicht farbiges Acryl auf. In bis zu einhundert Arbeitsschritten werden diese Schichten anschließend bearbeitet, geformt, verziert, intarsiert und abschließend mit speziell eingefärbtem Lack versehen und auf Hochglanz poliert.

Details

  • Titel: Armreif
  • Ersteller: Peter Chang
  • Datum: 2003
  • Rechte: Foto © bpk - Bildagentur / Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Stefan Büchner │ Text © Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Christine Waidenschlager
  • ISIL Nr.: DE-MUS-018417
  • Entstehungsort: Glasgow, England
  • Durchmesser außen/innen: 13,7 cm, 7,2 cm
  • Herkunft: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Typ: Schmuck
  • Externer Link: http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/home.html
  • Material: Acryl, Polystyrol

App herunterladen

Entdecken Sie Museen und experimentieren Sie mit Art Transfer, Pocket Gallery, Art Selfie und vielen weiteren Funktionen

Empfohlen

Google-Apps