Wird geladen

Um 1900 war der Lachs eine bedeutende Komponente der Ernährung für einen breiten Teil der Bevölkerung. Zu sehen ist dies an der zu dieser Zeit hohen Zuchtzahlen: Der Deutsche Fischereiverband setzte von 1885 bis 1905 jährlich etwa 5,5 bis 6 Millionen Fisch-Brütlinge, davon etwa die Hälfte Lachse aus. Allein im Rheingebiet waren es 1905 ca. 1,6 Millionen Exemplare. Das 1890 gesammelte abgebildete Präparat wurde im Rahmen der „Mensch, Fisch!“ Sonderausstellung vom 10. November 2012 bis zum 7. April 2013 im Landesmuseum Natur und Mensch ausgestellt.

Details

  • Titel: Atlantischer Lachs (salmo salar)
  • Datierung: 1890
  • Ort: Oldenburg
  • Typ: Präparat
  • Rechte: Landesmuseum für Natur und Mensch Oldenburg

App herunterladen

Entdecken Sie Museen und experimentieren Sie mit Art Transfer, Pocket Gallery, Art Selfie und vielen weiteren Funktionen

Empfohlen

Google-Apps