Loading

Auerhuhn (Tetrao urogallus)

Dr. Adolf Kleinschmidt, Georg Linhardt, Heinrich Jürges1955

Staatliches Naturhistorisches Museum, 3Landesmuseen Braunschweig

Staatliches Naturhistorisches Museum, 3Landesmuseen Braunschweig

Thema des Dioramas: Balzender Auerhahn mit zwei Hennen im Gebiet um den Wurmberg nördlich von Braunlage im Harz.
Auerhühner leben in Nadel- und Mischwäldern der Gebirge, von Schottland über Nordeuropa bis Sibirien. In Deutschland kommen sie im Harz, Schwarzwald und im Bayerischen Wald vor. Sie benötigen naturnahe und störungsarme Wälder mit einer dichten Strauch- und Krautschicht, mit Kiefern für die Winternahrung, Insekten für die Jungen, Wasserstellen sowie ausladenden Bäumen und breiten Lichtungen für die Balz.
Im Gegensatz zum Hahn sind die Hennen unscheinbar tarnfarben. Dies kommt ihnen zugute, wenn sie brüten und die Jungen führen. Auerhuhnküken brauchen eiweißreiche Kost und picken nach Insekten, Würmern, Spinnen und Schnecken. Die Altvögel dagegen fressen Knospen, Triebe, Blätter, Blüten, Beeren, Samen und Kiefernnadeln. Um diese im Muskelmagen zu zerreiben, schlucken sie zusätzlich kleine Magensteinchen.

Show lessRead more

Details

  • Title: Auerhuhn (Tetrao urogallus)
  • Creator: Dr. Adolf Kleinschmidt, Georg Linhardt, Heinrich Jürges
  • Date Created: 1955
  • Location: Braunschweig, Deutschland
  • Location Created: Braunschweig
  • Physical Dimensions: 3,20 m hoch, 2,00 m breit, 1,20 m tief
  • Original Language: Deutsch
  • Type: Diorama

Recommended

Translate with Google
Home
Explore
Nearby
Profile