Wird geladen

Becken

UnbekanntMitte 14. Jahrhundert

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Gegossenes Becken aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem und tauschiertem Dekor. Der Dekor des Wasserbeckens ist sehr qualitätvoll: Die breite Wandung des Beckens nehmen sechs Kreismedaillons mit Reitern vor Spiralrankengrund dazwischen ein. Die Medaillons zeigen jeweils Motive aus dem höfischen Umkreis mit zwei stehenden oder sitzenden Personen vor dichten Pflanzen- und Blütenstauden. Bei den Reitern handelt es sich um Polospieler, über denen Vögel aufgeflogen sind. Alle Details wie Kleidung, Sattel- und Zaumzeug sind durch Gravuren in der Silbertauschierung angegeben.
Den tiefen Bauch und den gerundeten Boden umgibt ein engmaschiges, in den Boden reichendes Netz aus Rauten. Die dadurch gebildeten, nach außen größer werdenden Flächen sind mit Blattmotiven besetzt. Innen ist die Mitte des Bodens durch ein Medaillon betont, das zwei Schwäne vor dichtem Blättergrund zeigt. Daneben befindet sich ein Besitzervermerk.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Becken
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: Mitte 14. Jahrhundert
  • Ort: Iran
  • Material: Kupferlegierung, Silber, Gold, gegossen, graviert/ziseliert, tauschiert
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv.-Nr.: I. 3580
  • ISIL Nr.: DE-MUS-814517
  • Externer Link: Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyrights: Foto © Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Johannes Kramer

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil