Wird geladen

Bettelschale

Unbekannt15. Jahrhundert

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Getriebene Schale aus Kupfer mit graviertem/ziseliertem Dekor. An den beiden Spitzen der bootsförmigen Kupferschale sind Henkel angesetzt, zwei gestopfte Löcher in den Längsseiten könnten auch hier verworfene Henkel oder Ösen vermuten lassen. Auf dem breiten Rand läuft eine Inschrift im klassischen Naschi-Duktus, die das Gebet für die Familie des Propheten und die Imame der Schia enthält. Auf dem Bauch sind zwischen vegetabilen Motiven vier Fischpaare eingraviert. Ihre Symbolik greift die der Schale als Boot auf: die Metapher für die gefährliche Reise zur Erleuchtung und die Überfahrt zum Ufer der göttlichen Erlösung. Diese Schale ist ein Musterbeispiel für die Bettelschalen der Wanderderwische.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Bettelschale
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: 15. Jahrhundert
  • Ort: Iran
  • Material: Kupfer, Zinn, getrieben, genietet, graviert/ziseliert, verzinnt
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv.-Nr.: I. 1993.1
  • ISIL Nr.: DE-MUS-814517
  • Externer Link: Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyrights: Foto © Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Christian Krug

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil