Wird geladen

Bildnis eines Mannes, antik umgearbeitet, auf neuzeitlicher Büste

unbekannter Künstler der Antikeursprüngliche Fassung letztes Drittel des 2. Jahrhunderts n. Chr., spätantoninisch; Umarbeitung erstes Drittel des 3. Jahrhunderts n. Chr., severisch

Neue Kammern, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

Neue Kammern, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

Der durch eine erhebliche antike Umarbeitung gekennzeichnete Kopf auf neuzeitlicher, farbiger Büste ist über die Kunstkammer im Berliner Schloss nach Potsdam gelangt und nach 1830 als Ersatz für eine der Büsten aus friderizianischem Bestand im Jaspisaal der Neuen Kammern aufgestellt worden. Die Büste befindet sich im Jaspissaal an der linken Westwand links oben (Saskia Hüneke, vgl. Sepp-Gustav Gröschel, in: Saskia Hüneke u.a., Antiken I, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg 2009, Kat. Nr. 388, S. 646-649.)

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Bildnis eines Mannes, antik umgearbeitet, auf neuzeitlicher Büste
  • Ersteller: unbekannter Künstler der Antike
  • Datierung: ursprüngliche Fassung letztes Drittel des 2. Jahrhunderts n. Chr., spätantoninisch; Umarbeitung erstes Drittel des 3. Jahrhunderts n. Chr., severisch
  • Abmessungen: Höhe: 62 cm
  • Typ: Skulptur
  • Rechte: ⓒ SPSG
  • Material: Marmor
  • Inventarnummer: Skulpt.slg. 425, GK III 682

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil