Wird geladen

Blütenstrauß (Agraffe)

Unbekannt1620-1630

Schmuckmuseum Pforzheim

Schmuckmuseum Pforzheim

Im Spätmittelalter kam die Agraffe auf, mit der zwei Kleidungsstücke zusammengehalten werden konnten. Es gab Agraffen, die fest an die Kleidung angenäht wurden und über Haken und Ösen die Stücke miteinander verbanden, andere wurden an beiden Kleidungsstücken eingehakt und konnten komplett abgenommen werden. Ein Beispiel ist die Agraffe, die um 1620 gefertigt und als prächtig glitzernder Blumenstrauß aus Gold, Diamanten, Email und einem leuchtenden Smaragd geformt wurde. Einen solchen Blickfang steckten sich die Herren gerne auch einmal an den Hut.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Blütenstrauß (Agraffe)
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: 1620-1630
  • Entstehungsort: Deutschland
  • Herkunft: © Schmuckmuseum Pforzheim
  • Typ: Schmuck
  • Fotograf: Günther Meyer
  • Material: Gold, Smaragd, Diamanten, Email

Empfohlen

Mit Google übersetzen
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil