Wird geladen

Der Tod Mariens (Fragment)

Arnolfo di Cambioum 1300

Bode-Museum, Staatliche Museen zu Berlin

Bode-Museum, Staatliche Museen zu Berlin

Das im Mai 1945 stark beschädigte Fragment ist das Hauptstück der Marientod-Darstellung, die Arnolfo di Cambio als Teil eines Marienzyklus für das Bogenfeld des rechten Seitenportals der alten, 1587 abgebrochenen Fassade des Florentiner Domes geschaffen hat. Eine zugehörige Doppelbüste zweier Apostel befindet sich ebenfalls in Berlin. Die plastische Qualität der unbeschädigt gebliebenen Halbfigur des Apostels Johannes mit dem an hellenistische Skulptur erinnernden Kopf, sowie der den gesamten Marmorblock kennzeichnende monumentale Charakter der Form erzeugen eine Erhabenheit, die das Fragment, trotz des zerstörten Mariengesichtes, noch immer zu einem der großartigsten Werke der italienischen Kunstgeschichte macht.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Der Tod Mariens (Fragment)
  • Ersteller: Arnolfo di Cambio
  • Datierung: um 1300
  • Ort: Florenz
  • Abmessungen: w177 cm x h60 cm
  • Typ: Fassadenfragment
  • Material: Marmor
  • Sammlung: Skulpturensammlung | Bode-Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Objekterwerb: 1904
  • Künstlerdaten: um 1240/45
  • Künstler Sterbeort: Florenz
  • Künstler Herkunft: Italien
  • Künstler Geschlecht: männlich
  • Künstler Geburtsort: Colle Val d’Elsa
  • Inv.-Nr.: 2827
  • ISIL-Nr.: DE-MUS-815614
  • Externer Link: Bode-Museum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyrights: Text: © Prestel Verlag / Michael Knuth, Photo: © bpk-Bildagentur / Antje Voigt

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil