Wird geladen

Faltfächer mit Bändchenspitze

Unbekanntum 1910

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Das Gestell des filigranen Fächers ist aus braunem, transparentem Kunststoff gearbeitet, der das teure Schildpatt imitiert. Die Stäbe zeigen intarsierte silberfarbene Punkte. Schwarzer Seidentüll bildet den fast nicht wahrnehmbaren Fond für das von den geschwungenen Linien des Jugendstil inspirierte Blütenmuster aus weißer Leinenspitze. Leinenspitze und Tüllgrund sind mit silberfarbenen Pailletten besetzt, die bei jeder Bewegung der Trägerin funkeln. Ein Metalldorn verbindet die Enden der Stäbe.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Faltfächer mit Bändchenspitze
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datum: um 1910
  • Rechte: Foto © bpk - Bildagentur / Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Stephan Klonk │ Text © Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Christine Waidenschlager
  • Provenienz: 2003 aus der Sammlung Kamer/Ruf; 1994 Sotheby’s, London; aus dem Besitz von Lady Zia Wernher (1892–1977)
  • ISIL Nr.: DE-MUS-018417
  • Entstehungsort stilistisch: Frankreich
  • Abmessungen: w62 x h44 cm
  • Herkunft: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Typ: Fächer
  • Externer Link: http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/home.html
  • Material: Kunststoff, Seide, Leinen, Metall

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil