Loading

Fisheries Solsvig II

Gustav Adolf Boenisch1832

Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin

Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin
Berlin, Germany

Gustav Adolf Boenisch, aus Schlesien stammend, studierte an der Berliner Kunstakademie bei Karl Wilhelm Wach, wo er seine feinteilig-naturalistische Landschaftsmalerei schulte. Er gehörte neben Wilhelm Ahlborn und Eduard Biermann zu jenen Künstlern, die in Wachs Atelier gelegentlich Gemälde von Karl Friedrich Schinkel kopierten. Während eines Aufenthaltes in Dresden 1825 lernte Boenisch Caspar David Friedrich und Johan Christian Dahl kennen und begann sich für die nordische Landschaft zu interessieren. 1831 reiste er in Begleitung des Malers Wilhelm Krause nach Schweden und Norwegen. Im Ergebnis dieser Reise entstanden die beiden durch starke Beleuchtungskontraste belebten Ansichten der Fischerei Solsvig, gelegen auf der Insel Store Sotra südwestlich von Bergen. Vor der eindrucksvollen Kulisse eines mächtigen Felsengebirges sind im Vordergrund Holzhäuser, Hütten und Boote sowie einige Fischer und ihre Frauen zu sehen. Vereinzelt brechen Sonnenstrahlen durch das düstere Gewölk. Möwen kreisen am stürmischen Himmel. | Birgit Verwiebe

Show lessRead more
  • Title: Fisheries Solsvig II
  • Creator: Gustav Adolf Boenisch
  • Date Created: 1832
  • Physical Dimensions: 39,5 x 50,5 cm
  • Type: Painting
  • Technique and material: Oil on wood and oak
  • Inv.-No.: W.S. 21
  • ISIL-No.: DE-MUS-815114
  • External link: Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyright: Photo: © Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger
  • Collection: Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin - Acquired 1971
  • Artist dates: 22.8.1802 - 24.5.1887

Recommended

Home
Explore
Nearby
Profile