Wird geladen

Flasche

Unbekannt12. Jahrhundert

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Gegossene Spritzflasche mit graviertem Dekor. Die Flasche hat einen flachen Boden, über dem der Körper gerade ansteigt. Der schmale Hals ist zweifach profiliert und in vertikale Kartuschen gegliedert; zum Rand weitet er sich trichterförmig. Die Wandung ist sechzehnfach kanneliert, wobei die Rippen abwechselnd rund und kantig abschließen. Die kantigen Rippen sind mit vier sich wiederholenden geometrischen und vegetabilen Mustern graviert. Auf der Schulter wünscht eine umlaufende Inschrift vor Gabelblattranken dem Besitzer Ruhm und Wohlergehen. Die vertikalen Flächen des Halses sind abwechselnd mit einem von Ranken gefassten Kreismedaillon graviert oder unverziert belassen worden. Derartige Flaschen, die zumeist aus Glas angefertigt wurden, verwendete man zum Aufbewahren und Verspritzen von Rosenwasser verwendet. Dafür wurde noch ein kleines Sieb in die Öffnung eingesetzt, das hier aber fehlt.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Flasche
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: 12. Jahrhundert
  • Ort: Iran
  • Material: Kupferlegierung, gegossen, graviert/ziseliert
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv.-Nr.: I. 57/62
  • ISIL Nr.: DE-MUS-814517
  • Externer Link: Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyrights: Foto © Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Christian Krug

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil