Wird geladen

Gemälde "Emile Berliner"

Gottfried Helnwein1990

Museum für Kommunikation Nürnberg, Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Museum für Kommunikation Nürnberg, Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Der Deutsch-Amerikaner Emil Berliner (engl.: Emile Berliner) ist der Erfinder des Grammophons und der Schellackplatte. Er gilt außerdem, neben DavidE. Hughes und Thomas A. Edison, als Erfinder des Kohlemikrofons, einem Bauteil des Bell-Telefons. Historische Fotografien sind die Grundlage dieses Porträts, das der Künstler Gottfried Helnwein 1990 im Auftrag des Deutschen Postmuseums malt. Es gehört zum neunteiligen Gemäldezyklus „Pioniere des Telefons“. Neben Berliner porträtiert Helnwein in dieser Serie Edison, Hughes, Bell, Reis, Meucci, Beorseul, Gray und Page.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Gemälde "Emile Berliner"
  • Ersteller: Gottfried Helnwein (*1948)
  • Datierung: 1990
  • Entstehungsort: Burgbrohl, Deutschland
  • Rechte: © Museumsstiftung Post und Telekommunikation
  • Material: Öl/Acryl auf Leinwand

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil