Wird geladen

Glückwunschschreiben für Klaus Zwilsky

Erich Nelhans (Jüdische Gemeinde zu Berlin)1945-07-27

Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin

Glückwunschschreiben für Klaus Zwilsky (geb. 1932): von Erich Nehlhans (1899-1950) im Namen der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, maschinenschriftlich, Berlin, 27.07.1945.

Nelhans hatte im Versteck überlebt. Bis zu seiner Verhaftung durch die sowjetischen Behörden 1948 amtierte er als Gemeindevorstand. Da er angeblich Sowjetsoldaten zur Flucht nach West-Berlin verholfen hatte, wurde er später zu 25 Jahren Arbeitslager verurteilt und starb 1950 in einem sowjetischen Lager.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Glückwunschschreiben für Klaus Zwilsky
  • Ersteller: Erich Nelhans (Jüdische Gemeinde zu Berlin)
  • Datum: 1945-07-27
  • Ort: Berlin-Mitte
  • Abmessungen: 29,5 x 21 cm
  • Ausgangssprache: deutsch
  • Herkunft: Schenkung von Klaus M. Zwilsky
  • Transkript: Jüdische Gemeinde zu Berlin Oranienburgerstr. 28 Berlin, den 27. Juli 1945 An den Barmizwah Zwilsky Iranischestr. 2 Zu Deiner Barmizwah gratuliert Dir der Vorstand der Jüdischen Gemeinde zu Berlin recht herzlich und wünscht Dir für Deine Zukunft alles Gute. Als Andenken wird Dir Diese Hagadah überreicht. Mit herzlichem Massel Tow Der Vorstand: (Unterschrift) Erich Nelhans
  • Typ: Brief
  • Inventarnummer: 2003/141/166

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil