Loading

Glasarmkronleuchter mit 7 (ursprünglich 8) Kerzentüllen

Johann Christoph Brockes and Zechliner Glashütte1740-65

Sanssouci Palace, Prussian Palaces and Gardens Foundation Berlin-Brandenburg

Sanssouci Palace, Prussian Palaces and Gardens Foundation Berlin-Brandenburg

Kronleuchter mit Armen ganz aus Kristallglas wurden in dieser Zeit als "ordinaire" bezeichnet, als "einfache" Glaskronleuchter. Sie wurden seit Ende des 17. Jahrhunderts in den europäischen Glashütten, die die Geheimnisse der Kristallglasherstellung kannten, gefertigt. Dank ihrer Durchsichtigkeit passten sie sich der Umgebung an und konnten in verschiedenen Räumen aufgehängt werden. Da sie ein wichtiges Produkt der Königlichen Glashütten in Potsdam und ab 1737 in Zechliner Hütte waren, präsentierte sie König Friedrich II. von Preußen (1712-1786) gern in seinen Gästezimmern oder anderen wichtigen Räumen, um den Besuchern die Produkte seiner Glashütte zu zeigen. Dieser Kronleuchter hängt im Dritten Gästezimmer von Schloss Sanssouci. Da Glasarmkronleuchter beim gründlichen Reinigen auseinander genommen werden mussten, ist davon auszugehen, dass bei jeder dieser Maßnahmen die originale - sehr variable - Komposition der Kronleuchter verändert wurde. Dabei war es üblich, dass vorhandene Teile anderer Kronen zur Ergänzung genauso benutzt wurden wie neu angefertigter Ersatz. Der ehemals achtarmige Kronleuchter erhielt bei einer Restaurierung Anfang der 1970er Jahre eine neue Holzschale für die noch vorhandenen sieben Kerzenarme. (Käthe Klappenbach)

Show lessRead more

Details

  • Title: Glasarmkronleuchter mit 7 (ursprünglich 8) Kerzentüllen
  • Creator: Johann Christoph Brockes, Zechliner Glashütte
  • Date Created: 1740-65
  • Physical Dimensions: Höhe: 125 cm; Durchmesser: 100 cm
  • Type: Chandelier
  • Rights: ⓒ SPSG, Foto: Hagen Immel
  • Medium: Glas; Holz, versilbert; Eisen, teilweise versilbert
  • Inventory Number: VIII 346
Translate with Google
Home
Explore
Nearby
Profile