Wird geladen

Gott mit wassersprudelndem Gefäß

Unbekannt1. Viertel 2. Jahrtausend vor Christus

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Männliche Götterfigur mit wassersprudelndem Gefäß. Das Gesicht zeigt eine plastische Modellierung der geraden Brauen, der gewölbten, dünn umrandeten Augen und der Nase mit den eingedrückten Nasenlöchern. Die Wangen werden von einem getreppten, einfach stilisierten Vollbart bedeckt, der glatt bis auf die Brust herabfällt; die fein geschwungenen Lippen sind ausrasiert, so daß der geschlossene Mund gut zu erkennen ist. Das Haar fällt hinter den sorgfältig ausgeformten Ohren wulstartig in den Nacken. Die Arme sind nach vorn angewinkelt und halten ein übersprudelndes Gefäß in Händen, das einen länglichen Hals mit ausbiegenden, zweifach profiliertem Rand besitzt. Der unverhüllte Oberkörper, insbesondere die muskulösen Schultern, die Oberarme und die Finger der rechten Hand sind durch eine sehr qualitätvolle Wiedergabe gekennzeichnet; die Wirbelsäule ist der Länge nach eingetieft. Unter der Kopfbedeckung mit dem einzelnen, nach vorn gebogenen Hörnerpaar kommen noch die mehrfach gestuften Stirnhaare zum Vorschein. Rote Farbreste weisen auf eine flächendeckende Bemalung der Oberfläche hin. [Nadja Cholidis]

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Gott mit wassersprudelndem Gefäß
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: 1. Viertel 2. Jahrtausend vor Christus
  • Ort: Babili
  • Typ: Rundbild
  • Material: Keramik; mittelfein
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv.-Nr.: VA Bab 00559
  • ISIL Nr.: DE-MUS-815718
  • Externer Link: Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyrights: Foto © Vorderasiatisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Olaf M. Teßmer

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil