Wird geladen

Heilige Barbara

Delf Slotta, Bischmisheim und Staatskanzlei des Saarlandes Open Gallery

Staatskanzlei des Saarlandes

Staatskanzlei des Saarlandes

Die Legenda Aurea berichtet, dass Barbara von ihrem Vater in einen Turm gesperrt wurde, um sie vom christlichen Glauben abzubringen. Barbara konnte jedoch fliehen und sich zunächst vor ihrem Vater Dioscuros verstecken, indem sie in einer Felsspalte Schutz fand. Der Berg tat sich, einem Wunder gleich, vor ihr auf. Sie wurde aber von einem Hirten verraten, der daraufhin von Gott in einen Stein verwandelt worden ist, seine Schafe in Heuschrecken. Die Heilige Barbara wurde schließlich gefoltert, bis sie durch ihres Vaters Hand hingerichtet wurde.
Die Begebenheit, dass die Heilige Barbara während ihres Martyriums Schutz im Berg fand, machte sie zur Patronin der Bergmänner. In dieser Plastik ist sie mit weiteren ihr zugeordneten Attributen dargestellt: Krone und Kelch.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Heilige Barbara
  • Ersteller: Delf Slotta, Bischmisheim, Staatskanzlei des Saarlandes Open Gallery
  • Suchbegriffe zum Thema: Das Erbe Kapitel 4 – Kraft des Glaubens
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil