Wird geladen

Im Herzen zu Hause / Warum ist Heimat für dich wichtig?

Friederike Hantel

Urban Art Now

Urban Art Now

Warum ist Heimat für dich wichtig?

Bei dem Wort „Heimat“ muss man sofort an diesen Satz denken, der, so kitschig er auch sein mag, ja doch stimmt: „Home is where the heart is.“ Für die meisten ist zu Hause oder Heimat der Ort, an dem man geboren wurde. Heimat ist Sprache, Kultur, all das, was die Identität, den Charakter, Einstellungen und Weltauffassungen geprägt hat.
Für Florian, 25, aus Münster ist Heimat: Münster. Hier ist er aufgewachsen. Es ist der Ort, an den er denkt, wenn er weit weg ist, der Ort, nach dem er Heimweh haben kann und an den er jedes Mal gerne zurückkehrt. Florian glaubt, dass die Menschen heute einen Ort sehr viel schneller als „Heimat“ bezeichnen. „Das bringt vielleicht die Globalisierung mit sich, wo alles schnell erreichbar und online auch immer verfügbar ist.“
2014 ist er für neun Monate durch die ganze Welt gereist, auf der Suche nach anderen Menschen aus Münster, 25 hat er tatsächlich getroffen und über diese Begegnungen auf einem Videoblog berichtet. Damit hat Florian versucht, seine Heimatstadt und die vielen kleinen Heimaten in der Welt zu vernetzen und versucht herauszubekommen, was Herkunft eigentlich für die Menschen bedeutet.
Für die Generation25 in Deutschland bedeutet Heimat auch: ein Ort, an dem man sich wohlfühlt, an dem man zu Hause ist, der Ort, wo Freunde und Familie leben.
„Heimat ist der Ort, an dem du dich wohlfühlst und der für dich dein Zuhause ist“, schreibt Denis. Und Nils, ebenfalls 13: „Heimat ist der Ort, an dem man am liebsten seine Zeit verbringt und an den man immer wieder zurück möchte.“
„Heimat ist dort, wo die Dinge oder Personen sind, die ich liebe, und wo ich immer willkommen bin und mich glücklich fühle.“ (Marvin, 15)
Wer hätte gedacht, dass „Heimat“ 2015 so konsensfähig ist, dass Heimat-Gefühl in einer Welt, deren Grenzen immer fließender werden, existiert und sogar ganz fest im Herzen dieser jungen Menschen verankert ist?
„Heimat ist der Ort, an dem du dich zu Hause fühlst – Heimat ist der Ort, an dem dein Herz am ärgsten schlägt.“ (Lukas, 16)
Und in ihnen, den nach 1989 Geborenen, noch einen Schwall an Wärme auslöst, wie früher Gute-Nacht-Küsse unter weichen Bettdecken.
Heimat für Pia ist: „Wenn du Herzklopfen bekommst, wenn du den Namen deiner Stadt auf dem Autobahnschild siehst.“
Heimat scheint auch ein Platzhalter zu sein, etwas, an dem man sich festhalten kann. Etwas, das nicht verschwindet, weil es ja unweigerlich zu einem gehört.
Louisa, 19: „Heimat ist der Ort, an den du auch ohne Navigationsgerät findest. Von jedem Punkt der Welt.“
Es ist schwer, zwischen den unzähligen Möglichkeiten, die das Leben in dieser Welt bietet, auszuwählen. Deswegen ist es schön, dass es auf der Suche nach dem richtigen Weg einen Ort gibt, an den man zurück kann, findet Tim, 18: „So frei zu sein, überall hingehen zu können – und doch irgendwie zu Hause zu sein.“
Anker nennt es David, 17: „Heimat ist der Anker in der immer schneller werdenden (globalisierten) Welt.“ Oder wie Nadine, 24, schreibt: „Heimat bedeutet die eigenen Wurzeln kennen, aber auch weit über den Tellerrand zu schauen, um zu wissen, was Heimat ist.“
Heute kann jeder dank der neuen Technologien mit seinen Liebsten in Kontakt bleiben, sehen, wie das Wetter zu Hause ist und was die Freunde machen. Umgekehrt kann man das Leben da draußen mit seiner Heimat, die ganz nah oder eben ganz weit weg ist, innerhalb weniger Minuten teilen. Florian saß zum Beispiel in einer kleinen Strandbar auf der winzigen Insel Gili Trawangan in Indonesien, hat seine Videos hochgeladen und sofort war da jemand, der bei ihm war, digital und in Echtzeit. Das hätte sich vor nicht allzu langer Zeit noch keiner vorstellen können.

Luisa, 21, hat geschrieben: „Die Welt soll meine Heimat sein! ;)“

#DEUTSCHLAND25

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Im Herzen zu Hause / Warum ist Heimat für dich wichtig?
  • Ersteller: Friederike Hantel
  • Typ: Illustration

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil