Wird geladen

Kerzenständer

Unbekannt12./13. Jahrhundert

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Gegossener Kerzenständer aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem Dekor. Über einer geschwungenen Basis mit sechs runden Vertiefungen erhebt sich der profilierte Schaft. Die Basis steht auf drei Tierbeinen, die innen jeweils mit Querstreben verstärkt sind.
Der Schaft besteht aus fünf separat gegossenen und übereinander gestellten Kugel- und Vasenelementen. Alle Teile sind mehrfach profiliert, ansonsten aber unverziert, ebenso wie die schalenartigen Vertiefungen der Basis. Der runde Lampenteller hat einen durchbrochenen stegartigen Rand sowie eine schräg ausgestellte Leiste. Diese ist mit sechs Inschriftenkartuschen verziert, unterbrochen von runden Medaillons. Die Tellerfläche ist mit zwölf ovalen Medaillons verziert, die durch einen zwölfzackigen Ring mit Ranken verbunden sind.
Hier handelt es sich um einen kleinen Tisch, auf dem Kerzen und Öllampen abgestellt wurden. Solche Tische sind aus etlichen, separat gearbeiteten Teilen zusammengesetzt: Der Schaft steht auf einer dreibeinigen Fußplatte und trägt den runden oder gezackten Lampenteller (vgl. auch I. 5683).

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Kerzenständer
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: 12./13. Jahrhundert
  • Ort: Iran
  • Material: Kupferlegierung, gegossen, durchbrochen, graviert/ziseliert
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv.-Nr.: I. 1501
  • ISIL Nr.: DE-MUS-814517
  • Externer Link: Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyrights: Foto © Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Johannes Kramer

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil