Wird geladen

Kursuhrtasche mit verschließbarem Uhrkasten

Eduard Ackermann (gegr. 1769)1893

Museum für Kommunikation Frankfurt, Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Museum für Kommunikation Frankfurt, Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Um 1820 führt die Post Kursuhren ein. Sie sollen für Pünktlichkeit sorgen, den Betrug bei Zeitangaben verhindern und von den unterschiedlichen Zeitzonen auf der Fahrstrecke unabhängig machen. In einer solchen Tasche wird die Kursuhr des Postillions aufbewahrt. Das aus Leder gefertigte Stück ist abschließbar und verhindert so den unbefugten Zugriff und Manipulation. Dank eines Riemens lässt es sich über die Schulter hängen.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Kursuhrtasche mit verschließbarem Uhrkasten
  • Ersteller: Eduard Ackermann (gegr. 1769)
  • Datierung: 1893
  • Entstehungsort: Berlin, Deutschland
  • Rechte: © Museumsstiftung Post und Telekommunikation
  • Material: Leder, Messing, Holz

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil