Loading

L’inganno felice L’inganno felice

Bavarian State Library

Bavarian State Library
Munich, Germany

Die Partiturfragmente aus der Abgabe der Hofmusikintendanz 1860 sind separat schlicht eingebunden und tragen Etiketten mit Nummern der Hofmusikintendanz.
Die vorliegende Teilpartitur enthält die Introduktion der Oper, ein Duett von Isabella und Tarabotto. Oben links, durch die Beschneidung des Papiers fast unlesbar, ist die Faszikelzählung „2“ zu erkennen – Faszikel 1 war sicherlich die nicht erhaltene Ouvertüre. Der Titel „L‘inganno felice“ wurde später ergänzt. Interessant der Bleistifteintrag am rechten Rand: „Duetto | Fr. Deyboeck | Hr. Sigl“. Er zeigt, dass die Partitur in späterer Zeit von Münchner Hofsängern verwendet wurde: Bei „Fr. Deyboeck“ handelt es sich um die königliche Hofkapellsängerin Josephine Deybeck (1815-1898). 1846 heiratete sie den Hofmusiker Wilhelm Moralt (1815-1874). Eduard Sigl (1810-1882) war zunächst Cellist im Hoforchester, später über viele Jahrzehnte Ensemblemitglied der Hofoper. Für das gemeinsame Duett aus „L’inganno felice“ kommt der Zeitraum zwischen 1832 (Sigls Debüt als Sänger) und 1846 (Deybecks Heirat und Namenswechsel) in Frage.

Details

  • Title: L’inganno felice L’inganno felice
  • Typ: Introduzione und Duetto Isabella / Tarabotto „Cosa dite!“
  • Signatur: Bayerische Staatsbibliothek München, Mus.ms. 2499

Additional Items

Get the app

Explore museums and play with Art Transfer, Pocket Galleries, Art Selfie, and more

Google apps