Wird geladen

Mikrokleid "Ready Made"

Paco RabanneFrühjahr/Sommer 1970

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Das rückenfreie, extrem schwere und sehr körpernahe Mikrokleid hat eine erhöhte Taille. Sein Bustier-Oberteil besteht aus zwei dreieckigen Büstenteilen mit schmalen Trägern. Die erhöhte Taille wird von einem breiten Band aus sechseckigen, miteinander verbundenen Stahlplättchen markiert. Ein schmaleres Stahlplättchenband konturiert die Kanten. Das Kleid selbst ist aus Perlmutterknöpfen gefertigt, die mit je vier Stahlösen zu einem Flächenverbund aneinandergefügt wurden. Es ist im Rücken tief geschlitzt und wird am Taillenband mit Haken und Ösen geschlossen. Dies konnte nur in aufwändiger Handarbeit ausgeführt werden, eine maschinelle Herstellung war nicht möglich. Der 1934 in Spanien geborene Paco Rabanne studierte in Paris Architektur und entwarf zunächst Accessoires für Balenciaga, Givenchy und Dior. 1967 gründete er sein eigenes Haute-Couture-Haus. Er gehörte neben Cardin, Courrèges und Ungaro zur Avantgarde der 1960er Jahre.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Mikrokleid "Ready Made"
  • Ersteller: Paco Rabanne
  • Datum: Frühjahr/Sommer 1970
  • Rechte: Foto © bpk - Bildagentur / Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Stephan Klonk │ Text © Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Christine Waidenschlager
  • Provenienz: 2003 aus der Sammlung Kamer/Ruf; 1994 Chayette-Rabanne-Auktion, Paris
  • Länge: VL./RL. 78 cm, Gewicht: 3,8 kg
  • ISIL Nr.: DE-MUS-018417
  • Entstehungsort: Paris, Frankreich
  • Herkunft: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Typ: Kleid
  • Externer Link: http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/home.html
  • Material: Flächenverbund aus Perlmutterknöpfen, Flächenverbund aus Stahlplättchen

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil