Wird geladen

Model für einen Ring

UnbekanntAmenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton, 18. Dynastie

Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin

Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin

Bei Modeln handelt es sich um Hohlformen aus Keramik, die für die Produktion von kleineren Schmuckelementen hergestellt wurden. Um Model herzustellen, wurde zunächst ein Prototyp des gewünschten Schmuckstückes in Positivform angefertigt, welcher dann in feinen formbaren Ton gedrückt wurde, so dass die Negativform entstand. Nach dem anschließenden Brennen der Model konnten diese für die Herstellung kleiner Schmuckelemente verwendet werden. In vielen sind noch weiße Rückstände des Rohmaterials zu erkennen, welche belegen, dass sie für die Produktion von Fayenceschmuck verwendet wurden.
Nach: Breuer, S., in: F. Seyfried (Hrsg.), Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete, Berlin 2012, S. 292 (Kat.-Nr. 76).

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Model für einen Ring
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: Amenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton, 18. Dynastie, Amenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton
  • Herkunft: Schenkung James Simon, 1920
  • Typ: Model (Gerät)
  • Material: Ton, gebrannt
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv. Nr.: ÄM 24864
  • ISIL Nr.: DE-MUS-015418
  • Fundort: P 47.01 (Ägypten / Mittelägypten / Amarna / P 47 / P 47.01-03 (Anwesen))
  • Externer Link: Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyright: Foto © Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Sandra Steiß

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil