Wird geladen

Mumienmaske

Unbekannt

Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin

Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin

Die Mumienmaske ist vor allem im Bereich des Gesichtes vergoldet und von einer dunkelblau gefassten Perücke umrahmt. Unterhalb des Halses findet sich eine breite Kette, die in einfachen Streifen wiedergegeben ist. Sie schützte den Kopfbereich des Verstorbenen, von dem weder Geschlecht noch soziale Stellung bekannt sind. Weitere Einzelteile der Mumienhülle schützten zudem den Brust-, Bein- und Fußbereich. Angeblich soll die Maske aus einem Grab im mittelägyptischen Abusir el-Meleq stammen.
(J. Helmbold-Doyé)

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Mumienmaske
  • Ersteller: Unbekannt
  • Typ: Mumienmaske (Grabausstattung)
  • Material: Textil; grundiert, bemalt, partiell vergoldet
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv. Nr.: ÄM 31609
  • ISIL Nr.: DE-MUS-015418
  • Fundort: Abusir el-Meleq (Ägypten / Mittelägypten)
  • Externer Link: Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Datierung: Frühe Ptolemäerzeit
  • Copyright: Foto © Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Sandra Steiß

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil