Wird geladen

Otto Frank mit Cello

um 1901

Jüdisches Museum Frankfurt / Museum Judengasse

Jüdisches Museum Frankfurt / Museum Judengasse

Einer der Söhne von Alice und Michael, Otto Frank, entwickelte eine Vorliebe für den Frankfurter Dichter Friedrich Stolze, der für seine scharfzüngigen Gedichte über die preußische Regierung bekannt ist. Am Lessing-Gymnasium lernte Otto Latein, Griechisch und Französisch; daneben erhielt er privaten Cello- und Reitunterricht. Die jüdische Tradition spielte für seine Familie keine zentrale Rolle mehr: Otto besuchte zwar den jüdischen Religionsunterricht, feierte aber keine Bar-Mitzwa (hebräischer Ausdruck für den Beginn der Religionsmündigkeit eines dreizehnjährigen Jungen nach dem ersten Lesen aus Tora)

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Otto Frank mit Cello
  • Datierung: um 1901
  • Entstehungsort: Frankfurt am Main
  • Suchbegriffe zum Thema: Kindheit, Humanismus, Bildung
  • Typ: Fotografie
  • Rechte: Familie Frank Zentrum/Jüdisches Museum Frankfurt, © Anne Frank Fonds Basel
  • Material: Fotografie

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil