Wird geladen

Pferde, Gräser und Klima

Carola Radke (MfN)

Museum für Naturkunde Berlin

Museum für Naturkunde Berlin

Die Evolution der Pferde ist eng mit der Entwicklung der Vegetation der letzten 50 Millionen Jahre verknüpft. Die Vorfahren der heutigen Pferde waren kaum so groß wie ein Dackel. Sie lebten in dichten Regenwäldern. Mit der schrittweisen Abkühlung und einem steten Rückgang des Kohlenstoffdioxidgehalts in der Atmosphäre kam es zu einem Rückgang der Wälder, die zunehmend durch Gräser ersetzt wurden. Die Gräser kamen aufgrund ihrer effektiveren Fotosynthese und höheren Trockenresistenz besser mit den neuen Bedingungen zurecht und breiteten sich aus. Gleichzeitig begannen die Pferde, ihre Nahrung von Blätter auf Gräser umzustellen und wurden größer. Evolution und Ausbreitung der Gräser ist also eng mit der Evolution der Pferde verknüpft.

Dermoplastik eines Przewalski-Pferdes und Rekonstruktion eines Urpferdchens

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Pferde, Gräser und Klima
  • Ersteller: Carola Radke (MfN)
  • Standort: Museum für Naturkunde, Invalidenstraße 43, 10115 Berlin
  • Typ: Dermoplastik, Rekonstruktion
  • Rechte: © Museum für Naturkunde. Alle Rechte vorbehalten
  • Material: Dermoplastik

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil