Wird geladen

Pflasterzahnechse

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Das Skelett des Pflasterzahnsauriers Placodus gigas ist weltweit das einzige dieser Meeresreptilien. Der Rumpf war durch dicht stehende Rippen und Bauchrippen sowie eine Kette rundlicher Hautverknöcherungen über den Wirbelfortsätzen versteift. Zur Fortbewegung dienten dem Meeresraubtier daher nur die Beine. 1915 entdeckte ein Fossiliensammler in einem Steinbruch bei Heidelberg in schon zerschlagenen Schottersteinen Skelettreste. Alle auffindbaren Bruchstücke wurden zusammengefügt, über mehrere Jahre in mühevoller Arbeit aus dem harten Gestein herauspräpariert und zu einem Skelett montiert.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Pflasterzahnechse
  • Ort: Steinsfurt bei Heidelberg, Baden-Württemberg, Deutschland
  • Typ: Original
  • Rechte: Sven Tränkner Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Placodus gigas
  • Größe: 1,5 m
  • Geologisches Alter: Trias
  • Alter: 235 Mio. Jahre

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil