Wird geladen

Roland de Lattre dirigiert die Bußpsalmen

Léon Frédéric1879/1880

Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin

Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin

Das Frühwerk »Roland de Lattre dirigiert die Bußpsalmen« des seit 1881 insbesondere mit sozialkritischen und symbolistischen Bildern bekannt gewordenen Belgiers Léon Frédéric ist thematisch und stilistisch noch deutlich von Emil Wauters beeinflußt. Dessen bühnenmäßig inszeniertes Historiengemälde »La folie d’Hugo van der Goes« (1872, Musées royaux des Beaux-Arts de Belgique, Brüssel) hatte einen großen Eindruck auf die Brüsseler Kunstszene und den jungen Frédéric hinterlassen (vgl. F. Khnopff, A Belgian Painter, Léon Frédéric, in: The International Studio, Bd. 31, 1907, Nr. 123, S. 174). Im Zentrum des vorliegenden Bildes steht effektvoll in Rückenfigur Roland de Lattre, besser bekannt als Orlando di Lasso (1532–1594). Für den links von ihm sitzenden König Karl IX. von Frankreich und die Königinmutter Katharina von Medici dirigiert er die von ihm komponierten berühmten Bußpsalmen Davids. Die Sänger und Musikanten sind Franziskanermönche. Orlando di Lasso, der 1560 von Karl IX. eine Ehrenpension erhielt, zählt neben Giovanni Pierluigi da Palestrina zu den bedeutendsten Komponisten des 16. Jahrhunderts. | Regina Freyberger

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Roland de Lattre dirigiert die Bußpsalmen
  • Ersteller: Léon Frédéric
  • Datierung: 1879/1880
  • Abmessungen: 195 x 293 cm
  • Typ: Gemälde
  • Technik und Material: Öl auf Leinwand
  • Sammlung: Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin - Erworben 1971
  • Künstlerdaten: 26.8.1856 - 27.1.1940
  • Inv.-Nr.: A III 673
  • ISIL-Nr.: DE-MUS-815114
  • Externer Link: Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyright: Foto: © Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil