Wird geladen

Säbel

Unbekannt16. Jahrhundert

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin

Geschmiedeter und damaszierter Säbel aus Stahl mit geschnittenem und vergoldetem Dekor. Die lange, geschwungene Klinge des Krummsäbels läuft gleichmäßig spitz zu und besitzt einen schmalen Rücken. Verzierungen befinden sich im unteren Drittel der Klinge. Dort sind eine Kartusche und ein Medaillon eingraviert bzw. in den Stahl geschnitten worden mit den Namen des Waffenschmiedes Asadallah und des persischen Schah Tahmasp. Dies kann als Hinweis für die Datierung des Objektes in das 16. Jahrhundert gelten. Die Arme der kreuzförmigen Parierstange enden in gespitzten Knäufen und tragen Reste von Vergoldungen. Der gekrümmte Griff wurde mit Leinen umwickelt, wobei der Stoff wahrscheinlich neueren Datums ist. Auf der Klinge ist die Wolkenfärbung des Damaszener Stahls zu beobachten. Diese entsteht durch ein kompliziertes Verfahren, bei dem verschiedene Stahlhärten in Schichten geschlagen werden. Die Vorteile des berühmten Damaszener Stahls sind seine besondere Härte bei großer Flexibilität.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Säbel
  • Ersteller: Unbekannt
  • Datierung: 16. Jahrhundert
  • Ort: Iran
  • Material: Stahl, Holz, Leinen, geschmiedet, damasziert, geschnitten, vergoldet
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Inv.-Nr.: I. 3627.1
  • ISIL Nr.: DE-MUS-814517
  • Externer Link: Pergamonmuseum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyrights: Foto © Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Johannes Kramer

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil