Wird geladen

Studie eines knienden Königs mit zwei Engeln

Matthias Grünewaldum 1516/1519 - 1519

Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin

Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin

Die eigenwillige Komposition wird sehr unterschiedlich interpretiert. Sie zeigt einen nach rechts vor einem Podest mit einer Armillarsphäre knienden gekrönten König mit Zepter. Zwei geflügelte Cherubim, der vordere ebenfalls mit einem kronenartigen Diadem, tragen des huldigenden oder segnenden Königs schwere Mantelschleppe, die sich zwischen kargen Bäumen in kräftige Falten legt. Vor allem die Einbindung der Szene in eine angedeutete knorrige Baumlandschaft läuft den üblichen Bildschemata entgegen. Vorgeschlagen wurden mit unterschiedlichen Argumenten Deutungen der Studie als Teil einer Verkündigung an Maria, einer Anbetung der Könige oder einer Marienkrönung. Panofsky sah in dem Knienden Christus beim Ratschluß der Erlösung.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Studie eines knienden Königs mit zwei Engeln
  • Ersteller: Matthias Grünewald
  • Datum: um 1516/1519 - 1519
  • Abmessungen: w36.7 x h28.8 cm
  • Typ: Zeichnung
  • Material: Kohle, partiell flächig gewischt, fixiert und weiß gehöht
  • Sammlung: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Künstler Lebensdaten: around 1475 - around 1528
  • Künstler Geschlecht: Männlich
  • Inv.-Nr.: KdZ 2040
  • ISIL Nr.: DE-MUS-018511
  • Externer Link: Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyright: Foto © bpk - Bildagentur / Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Jörg P. Anders │ Text © Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Michael Roth

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil