Loading

The Last Statement

Arthur Kampf1886

Museum Kunstpalast

Museum Kunstpalast

While still a student at the Kunstakademie Düsseldorf, Arthur Kampf produced a painting that caused a real stir on account of its size coupled with its theme. The subject of controversy in the dailies and the trade journals, the work won many prizes and, after first going on display in 1886 was very popular and laid the foundations for his career. The socially critical depiction of a man fatally injured, whose last statement is being jotted down by a policeman as he lies dying, was firmly in the tradition of ‘painting poor people’ that emerged in the second half of the 19th century. The artist to great effect intermingles the scene of the realistically portrayed man dying with representational motifs drawn from Christian art, constructing a pictorial space with life-size figures. One stands opposite them and becomes the witness of the dramatic events. From the 1890s onwards, Arthur Kampf emerged as one of Germany’s most important history painters of his day, and his works were widely received in Germany through 1945. (Sabine Schroyen)

Show lessRead more

Details

  • Title: The Last Statement
  • Creator: Arthur Kampf
  • Date Created: 1886
  • Provinience: Acquired 1910
  • Physical Dimensions: w3620 x h2850 cm
  • Object notes (german): Schon während seines Studiums an der Düsseldorfer Kunstakademie schuf Arthur Kampf dieses Gemälde, dessen Größe in Verbindung mit dem Bildmotiv Aufsehen erregte. Kontrovers in Tageszeitungen und der Fachpresse diskutiert, erreichte das mehrfach ausgezeichnete Werk seit seiner ersten Ausstellung im Entstehungsjahr 1886 enorme Popularität und legte den Grundstein für die Karriere des Künstlers. Die sozialkritische Darstellung des tödlich verletzten Mannes, dessen letzte Aussage im Angesicht des Todes von einem Polizisten notiert wird, steht in der Tradition der 'Arme-Leute-Malerei' der zweiten Hälfte des 19. Jhs. Wirkungsvoll unterlegte der Künstler die realistisch wirkende Sterbeszene mit Darstellungsmotiven der christlichen Kunst und konstruierte einen Bildraum mit lebensgroßen Figuren. Ihnen tritt der Betrachter direkt gegenüber und wird zum Zeugen des dramatischen Geschehens. Seit den 1890er-Jahren entwickelte sich Arthur Kampf zum bedeutendsten deutschen Historienmaler seiner Zeit, dessen Werke bis 1945 eine nationale Breitenwirkung erfuhren. (Sabine Schroyen)
  • Object Work Type (german): Öl auf Leinwand
  • Object Title (german): Die letzte Aussage
  • Type: Oil on canvas
  • Rights: Museum Kunstpalast, Düsseldorf
  • External Link: http://www.smkp.de/

Recommended

Translate with Google
Home
Explore
Nearby
Profile