Wird geladen

Zwergelefant

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Zwergelefanten – einäugig? Während des Eiszeitalters kam es auf Mittelmeerinseln mehrfach zur Verzwergung von Großsäugern. Das ausgewachsene Pärchen und der Schädel eines Jungtieres stammen aus ca. 70.000 Jahre alten Ablagerungen einer Höhle bei Spinagallo auf Sizilien. Schädelfunde wurden zur Zeit der alten Griechen als Köpfe von einäugigen Zyklopen bezeichnet. Grund dafür war die Deutung der großen Nasenöffnung in der Schädelmitte als Augenhöhle.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Zwergelefant
  • Ort: Spinagallo, Sizilien, Italien
  • Typ: Abguss
  • Rechte: Sven Tränkner Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Palaeoloxodon falconeri
  • Größe: 90 cm
  • Geologisches Alter: Pleistozän
  • Alter: 70.000 Jahre

Weitere Objekte

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil