Loading

Der Ohrring besteht aus einer Dreiecksform, deren Spitze nach unten weist. Der ursprüngliche Tragebügel fehlt. Er wird an den Lötscheiben in den oberen Ecken befestigt gewesen sein.
In der linken bzw. rechten oberen Ecke wenden sich zwei Vögel einander zu, die Trauben im Schnabel halten. Diese werden ebenso wie die Trauben an der Dreiecksspitze in Form von Granulatdreiecken gebildet. Sechs schlichte Runddrähte, so angeordnet, dass auch sie einer Traube gleichen, füllen die Dreiecksmitte.

Details

  • Title: Earring
  • Creator: Unknown
  • Date Created: 6/7. century
  • Type: Earring
  • Medium: Gold
  • Inv.-No.: 4344
  • ISIL-No.: DE-MUS-815614
  • External link: Bode-Museum, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyright: Photo: © Byzantinische Sammlung | Bode-Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Antje Voigt
  • Collection: Byzantinische Sammlung | Bode-Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Get the app

Explore museums and play with Art Transfer, Pocket Galleries, Art Selfie, and more

Recommended

Google apps