Vereinigung der Archive - Grundlagen und Meilensteine

German Federal Archives

Die Eingliederung der zentralen Archive der DDR (Zentrales Staatsarchiv und Militärarchiv in Potsdam, Staatliches Filmarchiv in Berlin) im Jahr 1990 stellte für das Bundesarchiv eine ganz besondere Herausforderung dar. Möglichst rasch mussten nicht nur zwei unterschiedliche Archivsysteme vereinigt und Personal übernommen, sondern auch die zahlreich anfallenden Akten aus den sich auflösenden Ministerien der DDR zügig gesichert und erschlossen werden. Die Galerie stellt grundlegende Überlegungen und entscheidende Schritte auf dem Weg der Vereinigung vor.
Kulturpolitische Konsequenzen der innerdeutschen Entwicklung
"Den öffentlichen und insbesondere den zentralen staatlichen Archiven kommt in Umbruchsituationen wie der jetzigen in der DDR, aber auch in der Bundesrepublik eine über die Kulturpolitik hinausreichende Rolle zu." (Bericht des Bundesarchivs an den Bundesminister des Innern)

Im Frühjahr 1990 entstanden Pläne für ein Deutsches Nationalarchiv.

Im Februar 1990 fanden Gespräche zwischen dem Bundesarchiv, der Staatlichen Archivverwaltung der DDR sowie dem Zentralen Staatsarchiv der DDR statt. Darin wurden vor allem Grundsätze einer künftigen gesamtdeutschen Archivverwaltung erörtert.

Annäherung von Bundesarchiv und Staatlicher Archivverwaltung der DDR

Besuch der Leitung der Staatlichen Archivverwaltung der DDR am 11. April 1990 im Bundesarchiv, v.l.n.r.: Herr Hebig, Dr. Siegfried Bütttner, Prof. Dr. Kluge, Prof. Dr. Friedrich Kahlenberg, Dr. Günther Herzog

ARK-Sonderkonferenz berät über engere Zusammenarbeit
Die "Sonderkonferenz der Archivreferenten bzw. Leiter der Archivverwaltungen des Bundes und der Länder der Bundesrepublik Deutschland" fand am 7. Mai 1990 in Potsdam statt. An dieser Konferenz nahmen auch zwei Vertreter der Staatlichen Archivverwaltung der DDR teil, darunter deren Leiter Dr. Günther Herzog. Im Zentrum der Gespräche standen die Verständigung über die Bestände aus der preußischen Zentralverwaltung, der Informationsaustausch über die Archivarsausbildung in der Bundesrepublik und in der DDR sowie der die Diskussion über föderative Strukturen des Archivwesens in Deutschland.

Die Sonderkonferenz in Potsdam war ein wichtiger Schritt im Hinblick auf den Vereinigungsprozess der Archive.

Übernahme von Schriftgut aus den Ministerien der DDR
Mit der Auflösung der Ministerien der DDR sollten deren Unterlagen zunächst ins Zentrale Staatsarchiv der DDR und später ins Bundesarchiv übernommen werden. Hierfür bedurfte es einer festgelegten Verfahrensweise. Die Durchführung erwies sich in der historischen Ausnahmesituation dennoch als sehr schwierig.

Probleme bei der Übernahme von Schriftgut aus den Ministerien der DDR waren Gegenstand einer Besprechung am 7. September 1990 zwischen dem Bundesarchiv und dem Zentralen Staatsarchiv der DDR.

Was passiert mit den Mitarbeitern?
Nach Empfehlungen der Kultusministerkonferenz vom 28. Juni 1990 sind die "zentralen Archive und Dienststellen der Deutschen Demokratischen Republik und das Bundesarchiv sind organisatorisch zusammenzuführen." Aber was heißt das genau? Welche Dienststellen und Organisationseinheiten haben im gesamtdeutschen Bundesarchiv eine Zukunft - und in welchem Umfang?
Die Vereinigung steht bevor
Mit einem Brief an die Mitarbeiterschaft informiert der Präsident des Bundesarchiv im August 1990 über die aktuelle Situation. Er weiß um die Unsicherheit sehr vieler Kolleginnen und Kollegen, versucht Transparenz herzustellen und sie für den Einigungsprozess zu gewinnen.

Pressemitteilung des Bundesarchivs zu den Ergebnissen der Vereinigung und zu der unangebrachten Verwendung des Begriffs "Koblenzer Bundesarchiv".

Credits: Story

Erarbeitung der Galerie: Manuela Lange, Bundesarchiv

Quellen:

B 198 - Bundesarchiv
B 198 Bild - Bundesarchiv, Bildbestand

Credits: All media
The story featured may in some cases have been created by an independent third party and may not always represent the views of the institutions, listed below, who have supplied the content.
Translate with Google
Home
Explore
Nearby
Profile