1990 bis 2010

Mein Moment mit einer Legende

Nelson Mandela Centre of Memory

Eine Benny Gool-Initiative

Video-Überblick zu "Mein Moment mit einer Legende"

Als internationale Ikone wurde Nelson Mandela von den Reichen und Berühmten der Welt aufgesucht und von Prominenten umgeben. Aber er konnte sich mit seiner Rolle als berühmte Persönlichkeit nie recht anfreunden und hat hart daran gearbeitet, für "normale Menschen" zugänglich zu sein. Er fühlt sich am wohlsten, wenn er den Fängen der Formalität entkommen und seinem Gegenüber von Mensch zu Mensch auf Augenhöhe begegnen kann. Für viele ist ein Treffen mit Nelson Mandela zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden.

"Sein Beispiel hat mich gelehrt, nie aufzugeben und nicht auf andere herabzusehen."
"... lässt uns spüren, dass wir gemeinsam unsere eigene Geschichte schreiben."
"Ich kann ihm gar nicht genug dafür danken, dass ich sein Freund sein und an wichtigen Teilen seines Lebens teilhaben darf."
"Der Präsident sang ‘Twinkle Twinkle Little Star’. Die Kinder waren voller Bewunderung für ihren Präsidenten."
"Evita! Evita! Du sieht wunderschön aus!"
"Ich dachte, ich müsste sterben, so aufgeregt war ich."
"Es war ein ganz besonderer Moment, in dem auch die Freundschaft sichtbar wurde, die sich zwischen den beiden einstigen Gegnern entwickelt hatte."
"...Ich wusste, dass er zu uns zuhörte und ernst nahm."
"...er wollte es direkt von den Betroffenen hören..."
"Dr. Mandela beantwortete meinen Brief in seiner eigenen Handschrift."
"Er ist mein ganz persönlicher Held."
"Die Entwicklung einer solchen speziellen Anlage hat sicherlich zur Zufriedenheit beigetragen."
"Ruft nicht nach Mandela, schreit vielmehr nach Mitgefühl"
"Madiba gibt mir das Gefühl, etwas Besonderes zu sein – als sei mein Vorsitz des Verfahrens der Grund gewesen, dass die verfassungsgebende Versammlung ihre Arbeit abschließen konnte."
"Umarmung vom Präsidenten"
"...und während er redete, weinte ich."
"Er sah mir direkt in die Augen und fragte mich, wie die Lage in Vredendal sei."
"Kurz danach änderte sich die Personalplanung der Polizei dramatisch und auch das Westkap erhielt bessere Ressourcen."
"Diese Lektion habe ich nie vergessen."
"...Er blieb viel länger, als ich erwartet hatte..."
"Bei den Gedenkfeierlichkeiten enthüllte Präsident Mandela die Biko-Statue in der Oxford Street im Osten Londons."
"Es war fast, als wäre er ein Vater, der den Schmerz seiner Kinder spürt und kommt, um sie zu beruhigen."
"Ich kann mich an die erste Begegnung mit Madiba kaum erinnern, nur an sein Lächeln und das Lächeln aller anderen, sobald sie in seiner Nähe waren."
"Dieses Bild wurde am Tag der ersten Haushaltsrede von Trevor Manuel im Jahr 1997 aufgenommen."
"Am gleichen Nachmittag hatte ich eine Musikprüfung, die ich mit Auszeichnung bestanden habe."
"Als die Sitzung zu Ende ging, blieb kein Auge im Saal trocken..."
"Ich fühlte eine sanfte Hand auf meiner Schulter und eine Stimme..."
"Wir waren ziemlich überrascht, als er unsere Einladung annahm."
"Ich werde den Moment, als mich Präsident Mandela mit einem festen und warmen Händedruck begrüßte, nie vergessen und ihn immer in besonderer Erinnerung behalten."
"Dieser Moment hinterließ einen unvergesslichen Eindruck in Genadendal."
"Als Madiba aus dem Auto stieg, ging er direkt zu den Männern in den schmutzigen Overalls und fragte "Wie geht's?"."
"Mandela war so bescheiden und stets ansprechbar für all seine Mitstreiter, gleich welchen Alters und Ranges."
"...Es war mein erster Besuch in Tuynhuys. Was dieses Erlebnis noch unvergesslicher machte, war die Tatsache, dass ich bei diesem ersten Besuch der Fahrer war."
"Ich beschloss, mit Körpersprache zu signalisieren, dass ich ihn gerne umarmen und küssen würde."
"Er begann dann, den "Madiba-Jive" zu tanzen, während ich sang! Was für ein Vergnügen!!! Mensch, kann der sich bewegen!!"
"Mandela musste den letzten Stein einsetzen, um die Flagge fertig zu stellen..."
"Man konnte ihn über den Ablauf informieren und manchmal ging auch alles nach Plan."
"...zum ersten Mal in der Geschichte dieses Landes wurde ein traditioneller "Praise Poet" (Geschichtenerzähler) gebeten, an einem Ort, der so von parlamentarischen Protokollen beherrscht ist, zu rezitieren..."
"... er antwortete, dass es eine Ehre sei, mich zu treffen!"
"Mandela bewies stets Sinn für Bescheidenheit."
"Gott, wenn ich jetzt sterben müsste, hätte ich nichts dagegen!"
"Ich war sehr überrascht, als er vor mir erschien, um das Sakrament zu empfangen..."
"Was für ein wunderbares Ereignis das war!"
"Er war sehr liebenswürdig, charmant und hilfsbereit."
"Als das Wort an mich kam, konnte ich Madiba nicht widersprechen, indem ich den Rücktritt eines der 'am meisten respektierten Minister seines Kabinetts' forderte."
"...Ich würde Madiba an diesem Tag sehen – auch wenn sie mich in einem Rollstuhl schieben müssten..."
"(Er) antwortete höflich, aber bestimmt."
"… er schuf sofort eine Verbindung zu den Menschen, selbst zu den Anhängern anderer Parteien, die gegen seinen Besuch gewesen waren."
Mitwirkende: Geschichte

Photography & Video — Benny Gool & Oryx Media
Research & Curation — Benny Gool & Oryx Media

Quelle: Alle Medien
Der vorgestellte Beitrag wurde möglicherweise von einem unabhängigen Dritten erstellt und spiegelt nicht zwangsläufig die Ansichten der unten angegebenen Institutionen wider, die die Inhalte bereitgestellt haben.
Mit Google übersetzen
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil