1963 bis 2013

50 Jahre Élysée-Vertrag -  50 Jahre DFJW

OFAJ/DFJW

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine internationale Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Zu diesem Zweck trägt es zur Vermittlung der Kultur des Partners bei, fördert das interkulturelle Lernen, unterstützt die berufliche Qualifizierung, stärkt gemeinsame Projekte für bürgerschaftliches Engagement, sensibilisiert für die besondere Verantwortung Deutschlands und Frankreichs in Europa und motiviert junge Menschen, die Partnersprache zu erlernen. Seine Gründung geht auf den Élysée-Vertrag von 1963 zurück. Seitdem hat das DFJW rund 8 Millionen Franzosen und Deutschen die Teilnahme an einem Austauschprogramm ermöglicht.

Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer empfängt den französischen Staatspräsidenten Charles De Gaulle zu einem offiziellen Staatsbesuch in Deutschland.

"Unsere Freundschaft und Solidarität mit Frankreich ist und bleibt ein Grundpfeiler der deutschen Politik."

Dr. Konrad Adenauer

"Sie alle beglückwünsche ich jung zu sein."

Charles De Gaulle
Die Gründung des DFJW im Jahr 1963

5. Juli 1963, Bonn Palais Schaumburg 

Unterzeichnung des Abkommens über die Gründung des DFJW durch die Außenminister Dr. Gerhard Schröder und Maurice Couve de Murville in Anwesenheit von Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer und Präsident Charles De Gaulle. Das DFJW hat die Aufgabe, die Bande zwischen der Jugend der beiden Länder enger zu gestalten. Es steht im Dienste der deutschen und französischen Jugend.

Es wird ein Austausch- und Förderungswerk der beiden Länder errichtet, an dessen Spitze ein unabhängiges Kuratorium steht. Diesem Werk wird ein deutsch-französischer Gemeinschaftsfonds zur Verfügung gestellt, der der Begegnung und dem Austausch von Schülern, Studenten, jungen Handwerkern und jungen Arbeitern zwischen beiden Ländern dient.

Abkommen  über die Errichtung des DFJW, 1963

Artikel 1

Es wird eine Organisation zur Förderung der Beziehungen zwischen der deutschen und der französischen Jugend errichtet, die den Namen "Deutsch-Französisches Jugendwerk" trägt.

Artikel 2

Das Jugendwerk hat die Aufgabe, die Bande zwischen der Jugend der beiden Länder enger zu gestalten und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen. Es hat hierzu die Jugendbegegnung und den Jugendaustausch anzuregen, zu fördern und, soweit notwendig, selbst durchzuführen.

Abkommen über die Errichtung des DFJW, 1963
 Das DFJW organisiert ab 1964 erste deutsch-französische Austauschprogramme und Begegnungen für Jugendliche.
Die ersten deutsch-französischen Jugendaustauschprogramme
In einer französischen Schule vermittelt eine deutsche Grundschullehrerin ihre Muttersprache auf spielerische Art. Ziel ist es, die Kinder zu motivieren, im Collège Deutsch als Fremdsprache zu wählen.
Die deutsch-französische Kinderkiste
Mehr als 2.500 Städte- und Regionalpartnerschaften zwischen Deutschland und Frankreich bilden heute einen bevorzugten Rahmen für zahlreiche Jugendbegegnungen (auf beruflicher, musisch-kultureller, sportlicher Ebene usw.).

Unmittelbar nach dem Fall der Berliner Mauer im Jahre 1989 nimmt das DFJW junge Menschen aus der ehemaligen DDR und somit die neuen Bundesländer (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) in seine Programme auf.

Ausweitung der Aktivitäten des DFJW auf die neuen Bundesländer

Sich verständigen und die Partnersprache lernen  

Das DFJW vergibt u. a. Sprachkursstipendien, um das Verständnis des anderen zu fördern und die Mobilität der Jugendlichen voranzubringen.

10 Jahre Voltaire-Programm
DFJW Heißluftballon - Mit Unterstützung seiner Partner (Verbände, Institutionen) entwickelt das DFJW kontinuierlich neue Austauschformen im Sportbereich.
Deutsch-französisches Basketball- und Handballcamp, Baden Baden 2009
Das DFJW in Paris
Das DFJW in Berlin

Im Jahr 2000 finden wichtige Veränderungen statt. Der Sitz des DFJW befindet sich von nun an im 13. Arrondissement in Paris (51, rue de l'Amiral-Mouchez); ein zweiter Standort wird im Schweriner Palast in Berlin eröffnet (Molkenmarkt 1).

Die Referate sind zwischen Paris und Berlin aufgeteilt. Über 40 Deutsche und Franzosen sind im Bereich der Berufsausbildung und des Hochschulaustauschs, der Kommunikation und Veranstaltungen, des Personals, der Verwaltung, der Finanzen und der Informatik in Paris tätig. In Berlin sind über 30 Deutsche und Franzosen für den schulischen und außerschulischen Austausch, die interkulturelle Aus- und Fortbildung, die Kommunikation sowie die Verwaltung, Finanzen und Informatik zuständig. Das Generalsekretariat ist sowohl in Paris als auch in Berlin vertreten.

"Die Jugend will Zukunft, sie will ein Mehr an Gemeinschaft über die Grenzen hinweg."

Dr. Gerhard Schröder, ehem. Außenminister
Jugendleiterseminar, Neuruppin 2011
Ausweitung der DFJW- Programme auf den Balkan-Staaten
Die Kultur des Anderen verstehen - Die Rolle von internationalen Teamern in trinationalen Begegnungen, Bonn 2012
Seit 2001 erhielten mehr als 300 Begegnungen in den Balkan-Staaten (Bosnien und Herzogowina, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien) finanzielle und pädagogische Unterstützung durch das DFJW dank eines Sonderfonds des Auswärtigen Amtes und des französischen Außenministeriums.
Zum 40. Jahrestag des Élysée-Vertrages organisiert das DFJW im Januar 2003 in Berlin ein deutsch-französisches Jugendparlament mit mehr als 500 jungen Teilnehmern. Aus ihren Empfehlungen entsteht der deutsch-französische Tag, der jedes Jahr am 22. Januar gefeiert wird sowie das deutsch-französische Geschichtsbuch.
Jedes Jahr organisiert das DFJW mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und des französischen Außenministeriums den "Entdeckungstag". Tausenden Jugendlichen wird ein Einblick in die Arbeitswelt im Rahmen einer Besichtigung von Unternehmen mit deutsch-französischer Dimension geboten.
Deutsch-französischer Entdeckungstag in Paris
Deutsch-französischer Entdeckungstag in Berlin
28. April 2005: Unterzeichnung des neuen DFJW-Abkommens

Die beiden Außenminister Joschka Fischer und Michel Barnier unterzeichnen das neue Abkommen über das Deutsch-Französische Jugendwerk am 28. April 2005 in Paris, welches eine Strukturreform vorsieht. Es ist u.a. ein Generalsekretariat mit zwei gleichberechtigten Generalsekretären – einem aus Deutschland und einem aus Frankreich – vorgesehen.

Anlässlich seines 45. Jubiläums organisiert das DFJW in Berlin die Konferenz "Rückkehr zur Avantgarde". Die Teilnehmer empfehlen, ein Netzwerk von Juniorbotschaftern aufzubauen und pädagogische Materialien für 3- bis 6-jährige Kinder zu entwickeln.
DFJW-Netzwerktreffen,Frankfurt am Main 2012
Gemeinsam Zukunft gestalten - Das DFJW unterstützt das interkulturelle Lernen, bietet pädagogische und sprachliche Aus- und Fortbildungen an und stärkt die Beschäftigungsfähigkeit der Jugend und vermittelt die Erfahrungen der deutsch-französischen Versöhnung durch Bürgerengagement.
Deutsch-französisches Theaterprojekt, Frankfurt am Main 2009
Kultur und Behinderung, Montréal 2011

"Liegt es nicht an uns, der Jugend Europas, die Dinge zum Guten zu wenden und für Frieden und Verständnis zu kämpfen, wo es nur geht?"

Janina Victor, Teilnehmerin an einem Austauschprogramm
Mitwirkende: Geschichte

Nous remercions — Nos participants aux rencontres, nos partenaires, nos vidéastes, nos photographes. Projet réalisé par Annie Lamiral et Michael Langenfeld. Avec le soutien de Emilie Schleich.
Wir bedanken uns bei — Unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, unseren Partnern, unseren Videastinnen und Videasten, unseren Fotografinnen und Fotografen. Projektleitung: Annie Lamiral und Michael Langenfeld. Mitwirkung: Emilie Schleich.                                             
We would like to thank — Our participants, our partners, our videographers, our photographers. Project Management: Annie Lamiral and Michael Langenfeld. In cooperation with Emilie Schleich.
Bundesbildstelle Bonn
Deutsche Wochenschau

Quelle: Alle Medien
Der vorgestellte Beitrag wurde möglicherweise von einem unabhängigen Dritten erstellt und spiegelt nicht zwangsläufig die Ansichten der unten angegebenen Institutionen wider, die die Inhalte bereitgestellt haben.
Mit Google übersetzen
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil