Deutsches Spielearchiv, Museen der Stadt Nürnberg

Deutsches Spielearchiv, Museen der Stadt Nürnberg
Nürnberg, Deutschland

Das Deutsche Spielearchiv bewahrt als Forschungs- und Dokumentationsstelle eine einzigartige Sammlung von über 30.000 Gesellschaftsspielen mit einem Fokus von 1945 bis heute. Es wächst stetig und ist zusammen mit einer umfangreichen Fachbibliothek das "Gedächtnis der Brettspielwelt". Über die dokumentarischen Kernaufgaben hinaus fördert das Archiv das Spiel in Forschung und Gesellschaft: Mit Spieleveranstaltungen, pädagogischen Angeboten, Schulungen, Schaudepots und Ausstellungen setzt es sich aktiv für das Kulturgut Spiel und das Spielen selbst ein. Durch wissenschaftliche Kooperationen mit Hochschulen sowie der Ausrichtung von Tagungen etabliert sich das Archiv als Kompetenz- und Netzwerkpartner in Sachen Spiel.
Das Deutsche Spielearchiv ist Teil des Museumsverbunds der "Museen der Stadt Nürnberg". Dazu gehören außerdem folgende Häuser: Albrecht-Dürer-Haus, Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal, Stadtmuseum im Fembo-Haus, Kunstsammlungen, Spielzeugmuseum, Museum Industriekultur, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Memorium Nürnberger Prozesse, Historischer Kunstbunker und Mittelalterliche Lochgefängnisse.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

2 Geschichten

In dieser Sammlung

Alle ansehen

60 Objekte

Deutsches Spielarchiv NürnbergEgidienpl. 23
90403 Nürnberg
Deutschland
Zur Website von Deutsches Spielearchiv, Museen der Stadt Nürnberg
Öffnungszeiten
Montag10:00–15:00 Uhr
Dienstag10:00–15:00 Uhr
Mittwoch10:00–15:00 Uhr
Donnerstag10:00–15:00 Uhr
Freitag10:00–17:00 Uhr
Samstag13:00–17:00 Uhr
Sonntag13:00–17:00 Uhr
Google-Apps