Editorial Feature

Top Stylische Locations, die Sie in Street View erkunden können

Von glamourösen Palästen bis zu Hochschulen, wo die zukünftigen Designstars ihre Fähigkeiten schärfen, können Sie eine virtuelle Reise zu den Orten unternehmen, wo Mode lebendig wird. Hier sind die 11 stilvollsten Orte rund um die Welt, die Sie mit Street View erkunden können:

Schloss von Versailles
Louis XIV war ein König, der die Bedeutung des Bildes erkannt hat. Nicht nur seine Garderobe war von Schönheit geprägt, aber er revolutionierte die Modebranche selbst und verwandelte Versailles in eine Szene, in der sein Hof die ständig aktuellen Trends und Textilien der Jahreszeiten zeigen konnte. Im Jahr 1973 wurde der Palast wieder zu einer Drehscheibe für modernste Couture als Standort für die Modeshow Schlacht von Versailles, in der französische und amerikanische Designer gegeneinander kämpften, um Geld für die Restaurierung des Gebäudes zu sammeln.

Palast von Versailles, Île-de-France

Palazzo Pitti
Der Sala Bianca, oder "weiße Halle", im Palazzo Pitti in Florenz, ist wo italienische Mode im Jahre 1951 geboren wurde. Hier begannen italienische Designer ihre Kollektionen auf dem Laufsteg zu präsentieren und machten es so zur Heimat der Luxusmode in den frühen 1960er Jahren. In Erinnerung an die Tage von Italiens boomender Fashion Week machte Karl Lagerfeld den Renaissance-Palast zum Veranstaltungsort für seine Ausstellung Visionen der Modefotografie 2016, welche über 200 seiner Drucke zur Schau stellte, inklusive einiger noch nie gezeigter Werke. Die großen Hallen bekamen die kunstvolle Kulisse für elegante Magazinaufnahmen, Fotoserien inspiriert von der klassischen Mythologie und Haute Couture Editorials.

Palazzo Pitti, Florenz

Bunka Fashion College
Das Bunka Fashion College begann 1919 als eine Schule für Schneiderei für Mädchen und publizierte dann im Jahre 1936 Japans erstes Mode-Magazin. Heute gehören zu ihren Alumni unter anderem Kenzō Takada, Yohji Yamamoto und Tsumori Chisato. Das College betont die Wichtigkeit vom Verständnis der Körperform und kreiert jedes Jahr neue Schaufensterpuppen, basierend auf den durchschnittlichen Maßen ihrer Schüler. Dies stellt sicher, dass die Schüler nicht an den weltweit genutzten Standard-Dummies arbeiten, sondern mit Formen die vermehrt die Formen von echten Menschen reflektieren.

Bunka Fashion College, Tokio

Los Angeles County Museum of Art
Mehr als zwanzigtausend Objekte, von mehr als hundert Kulturen, die sich über zweitausend Jahre erstrecken, kann man in der beeindruckenden Sammlung des Los Angeles County Museum of Art finden. LACMA's Hingabe für die Geschichte der Mode geht so weit, dass sie ein Jahrzehnt damit verbrachten, Jagd auf einen authentischen 1940er Zoot Suit zu machen, welchen sie dann schließlich bei einer Auktion für $78.000 erworben. Das Stück wurde bei ihrer "Reigning Men" Ausstellung zur Schau gestellt , welche Herrenmode von 1715 bis 2015 präsentierte.

LACMA, Los Angeles

ModeMuseum Provincie Antwerpen
MoMu feiert historisches Know-how sowohl als auch zeitgenössische belgische Mode, welche angeblich von den berühmt-berüchtigten Antwerpener 6 angestoßen wurde; eine Gruppe von Designern, die sich in einen Van begaben und nach London gingen, um in den 80er Jahren ihre einzigartige Arbeit zur Schau zu stellen. Dies half, Antwerpen als eine renommierte Modeszene einzuführen, die noch bis heute gefeiert wird durch die abenteuerlichen und dynamischen Exponate des Museums. MoMu beabsichtigt Mode in seinem sozialen, politischen und kulturellen Kontext zu zeigen, durch Adaption deren Raums an die einzelnen Konzepte der Designer und ihren Teams.

MoMu, Antwerpen

Museo Frida Kahlo
Nachdem Frida Kahlo 1954 verstarb, legte Diego Rivera, ihr Ehemann, ihre Kleider und Besitztümer in das Badezimmer ihres Hauses und verschloss die Tür mit der Anweisung, dass es niemandem erlaubt war, bis 15 Jahre nach seinem eigenen Tod einzutreten. Das Zimmer wurde bis 2004 nicht geöffnet und ihre ikonische Garderobe wurde zum ersten Mal im Museo Frida Kahlo ausgestellt, ihrem ehemaligen Haus. Die Kleidung der Künstlerin drückte nicht nur ihre Persönlichkeit und Kreativität aus, sondern war es auch ein Weg für sie, ihre physischen Wunden zu verbergen und zu verzieren; mit langen Röcken, einem verzierten Prothesenbein und bemalten Gipskorsetts.

Museo Frida Kahlo, Mexiko-Stadt

Deutsches Hutmuseum
Von Mützen zu Bowlern, das Deutsche Hutmuseum untersucht die technische und kulturelle Geschichte von über 250 Arten von Hüten. Diese Hommage an alle Hut-Dinge ist in einer ehemaligen Hutfabrik im Westallgäu zu Hause , eines der bedeutendsten Zentren der Hut-Herstellung Deutschlands - bekannt in seiner Blütezeit als "Little Paris". Die eindrucksvoll präsentierten Hüte, darunter ein hypnotisierendes Tornado-Hut-Display, verdiente den Raum als Bayerischer Museumspreis im Jahr 2015. Es schaut nicht nur hinter den Prozess der Hut-Herstellung, sondern auch auf die soziale Bedeutung hinter den verschiedenen Arten der Kopfbedeckung.

Deutsches Hutmuseum, Lindenberg

Kobe Fashion Museum
Als erstes Modemuseum in Japan stellt das Kobe Fashion Museum Kleider und Kostüme aus Kulturen der ganzen Welt aus. Das futuristische Gebäude, welches mit Star Treks "Starship Enterprise" verglichen wurde, ist auch das Zuhause einer Bibliothek, eines Labors und einer Veranstaltungshalle und macht es damit zu einem Epizentrum für alle Dinge der Mode. Die umfangreiche Bibliothek ist ein Paradies für Kreative, sie beinhaltet Bücher über jeden Aspekt von Mode und Design, den man sich vorstellen kann, sowie Vogues aus der ganzen Welt.

Kobe Fashion Museum, Kobe

Museu do Índio
Das Museu do Índio in Brasilien widmet sich dem kulturellen Erbe der indigenen Völker der ganzen Welt. Seine Ausstellung von Handwerkskunst vereint Stücke von 42 ethnischen Gruppen aus Afrika, Asien und den Amerikanern, mit einem Fokus auf die Kunst der Perlenstickerei und dessen Verbindung zu Vielfalt und Toleranz. Neben der Präsentation der wunderschön handgefertigten Schmuckstücke und Accessoires, erforscht es die Beziehung zwischen diesen farbenfrohen Ornamenten, dem Handel und der Exploration.

Museu do Índio, Rio de Janeiro

Museu del Disseny de Barcelona
Das Design Museum von Barcelona präsentiert historische Kleidung und Accessoires aus der ganzen Welt und zeigt auch Haushalts-Bekleidung aus dem 3. - 9. Jahrhundert. Die ältesten Stücke in der Kollektion sind Stoffe aus der koptischen Periode Ägyptens, darunter zwei antike Tuniken, welche zwischen 1888-1920 ausgegraben wurden. Das Museum zeigt auch Textiltechniken wie Stickerei, Spitze, Handarbeit und Kaliko und Formen der Körperformung, die sich eingehend mit Trends der Korsetts, Turnüren und Krinolinen befassen.

Museu del Disseny de Barcelona

Parsons School of Design
Eine der Schlüssel-Initiativen der Parsons School of Design ist die Nachhaltigkeit in der Mode, bei der Studenten Design und technische Fähigkeiten mit einem umweltfreundlichen Fokus erlernen. Es war eine der ersten Modeschulen, die einen Kurs in Null-Abfall anboten und die Schüler ermutigte, Nachhaltigkeit in jedem Teil des Designprozesses einzubauen, um so die Umweltverantwortung zu einem bewussteren Element in der Mode zu machen. Die Schule unterrichtete Branchengrößen wie Donna Karan, Marc Jacobs, Tom Ford und Anna Sui.

Parsons School of Design, New York
Diese Geschichte mit einem Freund teilen
Mit Google übersetzen
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil