Loading

Documents from Gilberto Gil's Private Archive

Instituto Gilberto Gil

Instituto Gilberto Gil
Brazil

Details

  • Title: Documents from Gilberto Gil's Private Archive
  • Transcript:
    8.12.2005 Trierischer Volksfreund BERLIN. (dpa) Der amtierende Fußball-Weltmeister Brasilien schickt neben seinen Ballartis- ten auch eine Künstlerauswahl zur WM 2006 nach Deutsch- land. KULTURPOLITIK Nicht nur Ballzauberer vom Zuckerhut Brasilien kommt mit einem großen Kulturprogramm zur Fußball-WM in Deutschland - Neumann: Unser Tor zu Lateinamerika Mit dem Projekt ,,Copa de Cultu- ra" (Cup der Kulturen) wolle sich sein Land im kommenden Jahr als „Kontinent der kulturellen Viel- falt“ vorstellen, sagte der brasilia- nische Kulturminister und Bossa- Nova-Star Gilberto Gil am Don- nerstag in Berlin. Neben Gil ist auch der legendäre Fußballspieler Pelé Schirmherr des Brasilien-Jah- S. 26 Seitengestaltung: STEFAN W. LÄMMLE Gastgeschenk: Brasiliens Kulturminis- ter Gil überreicht Staatsminister Neumann ein WM-Siegertrikot von 1958. Foto: dpa res. Pelé, der auch zur Präsentation kommen sollte, hatte überra- schend abgesagt. Musik und Fußball sind untrennbar Mit Konzerten, Filmen, Ausstel- lungen und Tanzaufführungen in Berlin, München und Köln sollen die Klischees über Brasilien abge- baut werden, sagte Gil, der zu den populärsten Musikern seines Lan- des gehört. Während der Presse- konferenz stimmte Gil ein neues Lied an, das er mit Blick auf die WM geschrieben habe. „Musik und Fußball gehören in Brasilien als Ausdruck der Volkskultur un- trennbar zusammen", sagte der 63-jährige Gil. Die Bundesrepublik werde sich gleichzeitig in Brasilien mit eigenen Kunstvorhaben vor- stellen, wie Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) ankündig. te. „Für Deutschland ist Brasilien das Tor zu Lateinamerika", sagte der Staatsminister, der seinem brasilia- nischen Kollegen ein Trikot des deutschen Fußballweltmeisters 1954 überreichte. Gil revanchierte sich mit einem brasilianischen WM-Siegertrikot von 1958. Zen- traler Austragungsort des „Cups der Kulturen" ist das vom Bund finanzierte Haus der Kulturen der Welt in Berlin. Das Festival wird am 25. Mai mit einem Konzert von Gilberto Gil eröffnet. Bis zum 4. Juli stehen dort Tanz- und Musik- vorstellungen, Filme und Lesun- gen brasilianischer Autoren auf dem Programm. Schwerpunktland bei der Popkomm Geplant sind auch eine Auswahl neuer Theaterstücke aus Brasilien sowie eine Präsentation von De- signkünstlern Zur Musikmesse Popkomm 2006 ist Brasilien Schwerpunktland. Auch in Mün- chen und Köln sind Kulturfestivals geplant. Eine Ausstellung von Werken bildender Künstler der brasilianischen Moderne wird in Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt und Dortmund gezeigt. swl/-agn
    Hide TranscriptShow Transcript

Get the app

Explore museums and play with Art Transfer, Pocket Galleries, Art Selfie, and more

Flash this QR Code to get the app
Google apps