Loading

Das Gebetbuch des Freisinger Kanonikers, Augsburger Propstes und kaiserlichen Rates Johannes Jung, ist beredtes Zeugnis des Humanismus. Enthalten sind Texte und Gebete in lateinischer, deutscher, griechischer, hebräischer und syrischer Sprache.

Bl. 93v: Eine historisierte Initiale leitete den Text zur Verkündigung an Maria (Lc 1,26) ein: Maria am Betschemel wird vom Engel Gabriel aufgesucht, der ihr verkündet, dass sie einen Sohn gebären wird. In der Rahmenbordüre findet sich in der oberen linken Ecke die Büste Gottvaters, der mit goldenen Strahlen das Jesuskind und die Taube (als Symbol des Heiligen Geistes) zu Maria sendet.

Details

  • Title: Gebetbuch des Johannes Jung
  • Date Created: 1517
  • Location: Augsburg
  • Publisher: Bavarian State Library
  • Medium: Pergament
  • Weitere Angaben: Aus der Werkstatt des Augsburger Buchmalers Nikolaus Bertschi
  • Signatur: Clm 28801
  • Ausstellung: Bilderwelten - Ewiges und Irdisches

Get the app

Explore museums and play with Art Transfer, Pocket Galleries, Art Selfie, and more

Recommended

Google apps