Loading

Gothic Church Ruin

Carl Blechenc. 1829 - 1831

Kunstpalast

Kunstpalast

Unlike the reverence for Ancient Greece and Rome under Classicism, in the late 18th century a new enthusiasm arose for an idealized Middle Ages, which was felt to visualize the national tradition. Above all, the depiction of the ruins of Gothic churches, with nature rapidly reclaiming them, visualized the tension between decay and the emergence of the new. Blechen intensifies the refined subdivisions of the masses and the light-suffused Gothic religious edifice in his watercolour: The fragments of the ribbed vaults and pointed arches are filled with brightness and the luminescent colours of the surrounding nature. Unlike C. D. Friedrich’s landscapes with ruins dating from the same period, Blechen’s pieces are not intended to leave us contemplatively pondering religion. Blechen’s fictitious scenes are defined by a stage-setlike composition and staging. Moreover, his trip to Italy in 1828-9 lent his style a new realism, with an emphasis on colours and the effects of light. (Sophia Stang)

Show lessRead more

Details

  • Title: Gothic Church Ruin
  • Creator: Carl Blechen
  • Date Created: c. 1829 - 1831
  • Provinience: Acquired 1914
  • Physical Dimensions: w348 x h418 cm
  • Object notes (german): In Abgrenzung zu der Antikenbewunderung des Klassizismus setzte im späten 18. Jahrhunderts. eine neue Begeisterung für das idealisiert gesehene Mittelalter ein, das eine nationale Tradition verbildlichte. Vor allem die Darstellung von gotischen Kirchenruinen, deren Überreste von der Natur überwuchert werden, vermochte die Spannung zwischen Verfall und neuem Werden zu verkörpern. Die filigrane Zergliederung der Massen und die lichtdurchflutete Leichtigkeit, die der gotische Sakralbau verkörperte, steigerte Blechen noch in seinem Aquarell: Die Fragmente von Kreuzrippengewölbe und Spitzbögen sind durch die Helligkeit und leuchtende Farbigkeit der umgebenden Natur erfüllt. Anders als bei C. D. Friedrichs Ruinen-Landschaften der gleichen Zeit sollen Blechens Werke den Betrachter nicht zu kontemplativem Empfinden der Religiosität anregen. Die fiktiven Szenen seiner Bilder sind durch eine bühnenbildhafte Komposition und Inszenierung bestimmt. Zudem hatte die Italien-Reise des Künstlers 1828/29 seinen Stil eines neuen Realismus mit der Betonung von Farb- und Lichteffekten geprägt. (Sophia Stang)
  • Object Work Type (german): Bleistift, in ocker, dunkelbraun, grün und blau aquarelliert, mit Deckweiß gehöht, mit Firnis leicht übergangen, auf gelblichemKarton
  • Object Title (german): Gotische Kirchenruine
  • Type: Pencil, in ochre, dark brown,watercoloured in green and blue, heightened with opaque white
  • Rights: Museum Kunstpalast, Düsseldorf; photo: Horst Kolberg, Neuss
  • External Link: http://www.smkp.de/

Recommended

Home
Explore
Nearby
Profile