Wird geladen

Orang-Utan-Baby

Naturhistorisches Museum Wien

Naturhistorisches Museum Wien

Artensterben als Motor der Evolution
In der Geschichte des Lebens gab es fünf dramatische Ereignisse, bei denen jeweils mehr als 70 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten ausstarben. Das Leben musste sich gegen Klimaschwankungen, kosmische Katastrophen und wandernde Kontinente behaupten.
Neue Überlebensstrategien als Antwort auf geänderte Lebensbedingungen waren der Motor der Evolution.


DAS SECHSTE ARTENSTERBEN - DAS LETZET ARTENSTERBEN?


Heute beobachten Wissenschafterinnen und Wissenschafter das sechste große Artensterben der Erdgeschichte. Jede Stunde sterben drei Tier- oder Pflanzenarten aus! Erstmals ist der Mensch hauptverantwortlich für die Vernichtung von Ökosystemen, Klimawandel und das Massensterben von Arten.
Bringt der Homo sapiens das Leben an einen kritischen Punkt und den Motor der Evolution zum Stottern?
Sicher ist eines: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Mensch selbst Opfer seines unglaublichen Raubbaus an Leben und Ressourcen wird.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Details

  • Titel: Orang-Utan-Baby
  • Rechte: (c) NHM (Kurt Kracher)

Empfohlen

Mit Google übersetzen
Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil