Loading

Portrait of a Girl

Alexej von Jawlensky1909

Museum Kunstpalast

Museum Kunstpalast

During his service as an army officer Alexei Jawlensky studied at the St. Petersburg Art Academy. There he met Ilya Repin, who introduced him to Marianne Werefkin. In 1896, Jawlensky travelled with her to Munich, where he met Wassily Kandinsky. The two artists established the Neue Künstlervereinigung München (New Artists Association, Munich) the year the Portrait of a Girl was made, and the association was later to produce the Blaue Reiter. The members pursued a new formal approach and sought to combine external impressions with inner sensations. Initially influenced by Henri Matisse, whom he met in Paris, and Fauvism, Jawlensky sought this new form of expression in colour and its mood, which is reflected impressively in his portraits of this year. In Portrait of a Girl, the basic colour blue, synonymous with longing, is graduated in rich facets. The girl’s blouse changes into shades of violet, the yellowish tinge to the face is shaded with blue and green. The red skirt covered in dark spots acts as a contrast. (AH)

Show lessRead more

Details

  • Title: Portrait of a Girl
  • Creator: Alexej Jawlensky
  • Date Created: 1909
  • Provinience: Acquired 1948
  • Physical Dimensions: w670 x h920 cm
  • Object notes (german): Während seines Offiziersdienstes studierte Alexej Jawlensky an der Petersburger Kunstakademie. Dort begegnete er Ilja Repin, der ihn mit Marianne Werefkin bekannt machte. Mit ihr ging Jawlensky 1896 nach München, wo er Wassily Kandinsky begegnete. Im Entstehungsjahr des Mädchenportraits gründeten die beiden Maler die Neue Künstlervereinigung München, aus der später der Blaue Reiter hervorging. Die Mitglieder verfolgten eine neue Formensprache, die die äußeren Eindrücke mit den inneren Empfindungen zu verknüpfen vermochte. Anfänglich von Henri Matisse, den er in Paris kennengelernt hatte, und dem Fauvismus beeinflusst, suchte Jawlensky den neuen Ausdrucksweg in der Farbe und ihrer Stimmung, die sich eindrucksvoll in seinen Dreiviertelportraits dieser Jahre widerspiegeln. Der Grundton Blau, gleichbedeutend mit der Sehnsucht, wird im Mädchenportrait facettenreich abgestuft. Die Bluse des Mädchens wandelt sich in Violetttöne, der gelbliche Gesichtsteint wird durch Blau und Grün abschattiert. Im Kontrast dazu steht der mit dunklen Tupfen durchsetzte rote Rock. (AH)
  • Object Work Type (german): Öl auf Karton
  • Object Title (german): Mädchenportrait
  • Type: Oil on cardboard
  • Rights: Museum Kunstpalast, Düsseldorf; photo: Horst Kolberg, Neuss
  • External Link: http://www.smkp.de/

Recommended

Translate with Google
Home
Explore
Nearby
Profile