Loading

Ohne den christlichen Glauben und ohne Kirchen hätte es vielleicht gar kein Hamburg gegeben – oder zumindest nicht so früh: bereits 811 entsteht im Schutz der Hammaburg die erste Kirche nördlich der Elbe, 834 wird sie – wenn auch nur kurz – Bischofssitz und Missionsstützpunkt und je größer der Ort wird, desto mehr Kirchtürme ragen in den Himmel. Der christliche Glaube und die Frömmigkeit im Alltag der Menschen spielten im Mittelalter eine wichtige Rolle. Die hier gezeigten Figurengruppen sind einige der wenigen von den frühen Kirchenausstattungen erhaltenen Zeugnisse: Hamburg wechselte 1529 von der katholischen zur lutherisch-protestantischen Konfession und auch wenn es keinen gewaltsamen Bildersturm gab, gingen große Teile der ursprünglichen Ausstattungen verloren.

Details

Get the app

Explore museums and play with Art Transfer, Pocket Galleries, Art Selfie, and more

Flash this QR Code to get the app
Google apps