Loading

Sehr häufig – zumal in den Skizzenbüchern – nutzt Menzel die Freiheit, die ihm die Passivität schlummernder Modelle bietet. Gewöhnlich sind es Schwester und Bruder. Vielleicht aber ist hier, idealisiert und verjüngt, die Mutter dargestellt, Emilie Menzel, geborene Okrusch, die schon 1846 starb. Die undatierte Ölstudie ist wohl eine der ersten, die nach dem Abschluß der Arbeit an den Kugler-Illustrationen entstehen konnten; sie erscheint malerisch noch unsicher, das Braun-in-Braun ist weniger eine Umsetzung der Farben im warmen Lampenlicht als ein Rückzug in die Grisaille (vgl. dagegen den »Knaben am Schreibtisch«, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A III 775). Frappierend ist die Studie aber durch das entschieden Bruchstückhafte, durch den Kontrast zwischen den kubischen Volumen von Sofalehne und Kissen einerseits, dem wie vom Rumpf abgebrochenen, zugleich steif und behutsam aufgelegten Frauenkopf andererseits, durch die unsentimentale, tiefe Intimität. | Claude Keisch

Details

  • Title: Sleeping Woman
  • Creator: Adolph Menzel
  • Date Created: um 1843/1844
  • Physical Dimensions: 17 x 21 cm
  • Type: Painting
  • Technique and material: Oil on canvas
  • Inv.-No.: A III 776
  • ISIL-No.: DE-MUS-815114
  • External link: Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin
  • Copyright: Photo: © Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Bernd Kuhnert
  • Collection: Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin - Acquired 1971
  • Artist dates: 8.12.1815 - 9.2.1905

Get the app

Explore museums and play with Art Transfer, Pocket Galleries, Art Selfie, and more

Recommended

Google apps